Joshua Kimmich sieht seine Zukunft bei Bayern

Kimmich: Bayern "reizvoller als England"

Von SPOX
Dienstag, 09.08.2016 | 18:51 Uhr
Joshua Kimmich hat bei Bayern einen Vertrag bis 2020 unterschrieben
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Nationalspieler Joshua Kimmich sieht Bayern München als die perfekte Adresse für seine weitere Karriere und möchte noch eine lange Zeit beim deutschen Rekordmeister bleiben.

"Bei Bayern eine große Rolle zu spielen", sei für ihn wichtiger, als einmal ins Ausland zu wechseln, sagte Kimmich im Interview mit dem Münchner Merkur (Mittwochsausgabe) und erklärte weiter, der FC Bayern sei für ihn "reizvoller als England."

Zuletzt hatten vor allem englische Medien spekuliert, sein letztjähriger Bayern-Trainer und Förderer Pep Guardiola würde Kimmich trotz Vertrags bis 2020 zu Manchester City abwerben.

Auf Dauer möchte der 21-Jährige, der in der Vorsaison im Verein und in der Nationalmannschaft als rechter Verteidiger für Furore gesorgt hatte, weiter vorne spielen als zuletzt. "Den Anspruch habe ich auf Dauer schon, dass ich mich im Mittelfeld durchsetze", erklärte der gebürtige Schwabe. Dass die Konkurrenz beim FC Bayern gerade in diesem Mannschaftsteil groß ist schreckt Kimmich nicht, für den 35-Millionen-Neuzugang Renato Sanches "kein Außerirdischer" ist.

Die Livestream-Revolution: Guardiolas City live auf DAZN verfolgen

Die häufigen Vergleiche mit seinem Klubkollegen Philipp Lahm wertet Kimmich als "großes Kompliment". Allerdings halte er diese Vergleiche für unangebracht. "Philipp spielt seit über zehn Jahren auf Top-Niveau, ich habe jetzt gerade mal fünf Länderspiele. Philipp ist Weltklasse, da ist der Weg für mich noch weit", sagte Kimmich.

Joshua Kimmich im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung