Fussball

FCB: Alonso will von Sanches lernen

Von SPOX
Xabi Alonso steht in der neuen Saison im direkten Konkurrenzkampf mit Renato Sanches

Für mindestens 35 Millionen Euro hat Bayern München mit Renato Sanches einen neuen potentiellen Nebenmann für Xabi Alonso verpflichet. Der erfahrene Spanier schwämrt von der Energy des Jungstars und glaubt, sich selbst noch etwas abgucken zu können.

"Er ist bald 19 und schon so ein vielversprechender Spieler", sagte Alonso bei ESPN, "er hat so viel Power und so viel Energy. Er ist hungrig auf den Erfolg und will sich verbessern und ich freue mich, mit ihm zu arbeiten und mir das Mittelfeld mit ihm zu teilen."

Schließlich fühlt sich Sanches ausgerechnet auf Alonsos Position vor der Abwehr besonders wohl. Dort überzeugte er unter anderem auch bei der Europameisterschaft, wo er sich mit Portugal zum neuen europäischen Champion krönte. Auf die Frage, ob Sanches von ihm lernen könnte, reagierte Alonso unentschlossen: "Da bin ich mir nicht sicher. Vielleicht lerne ich auch Dinge von ihm."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Ob sich mit Alonso und Sanches ein neues Pärchen für die Doppelsechs etablieren wird, liegt an Trainer Carlo Ancelotti, den Alonso noch aus seiner Zeit bei Real Madrid kennt und schätzt: "Wir haben in Madrid zusammen gearbeitet und kennen uns daher natürlich schon. Wir haben ein gutes Verhältnis zueinander."

Xabi Alonso im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung