KHR fordert EM-Titel

Von SPOX
Mittwoch, 08.06.2016 | 09:35 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge hat den Titel als Ziel bei der EM in Frankreich ausgegeben
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Karl-Heinz Rummenigge hat für das DFB-Team ein unmissverständliches Ziel ausgegeben: nicht weniger als der Titel soll es für die deutsche Nationalmannschaft sein. Außerdem betont der Vorstandsvorsitzende, dass kein Spieler den FC Bayern München gegen den Willen des Vereins verlassen wird. Das gilt auch für Robert Lewandowski und David Alaba.

"Wer Weltmeister ist, muss auch Europameister werden. Das muss das Ziel sein", sagte Rummenigge im Interview mit der Sport Bild.

Speziell um den Ehrgeiz der Bayern-Spieler macht sich Rummenigge keine Sorgen: "Ich weiß von unseren fünf Spielern, dass sie nicht nur eine gute, sondern eine sehr gute EM spielen wollen. Sehr gut heißt: Sie wollen Europameister werden."

Favorit auf den EM-Titel sind für Rummenigge neben Deutschland "Gastgeber Frankreich, die Spanier und vielleicht England. Auch Polen traue ich eine Überraschung zu."

Spanien "ein Stückchen voraus"

Auch zu der aktuellen spanischen Vorherrschaft im europäischen Klub-Fußball äußerte sich der 60-Jährige. Abgehängt sieht er die Bundesliga nämlich nicht, stattdessen sei es in der vergangenen Saison "unglücklich gelaufen." Sowohl Bayern als auch Dortmund, die jeweils knapp scheiterten, "hätten beide in die Endspiele kommen können - fast müssen."

Dass die Spanier dem deutschen Fußball etwas voraus sind, stritt Rummenigge aber nicht ab: "Sie haben schon immer fünf, sechs Mannschaften gehabt, die national und auch in Europa eine gute Rolle spielten und spielen. In der Bundesliga haben wir Bayern und Dortmund."

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Den Erfolg sieht Rummenigge in der guten Talentförderung, die nicht nur in den Spitzenvereinen stattfindet: "Viele Spieler kommen ja nicht nur von Real oder Barca, sondern von Valencia, Sevilla oder Villarreal. Das kann ein Vorbild sein - auch für die Bundesliga. Die Spanier sind uns ein Stückchen voraus, das muss man neidlos anerkennen."

"Haben die Tür zugemacht"

Allerdings lässt sich Rummenigge keineswegs von der spanischen Dominanz einschüchtern und stellt unmissverständlich klar, dass kein Spieler den FC Bayern München gegen den Willen des Vereins verlassen wird.

"Wir haben die Tür zugemacht. Es wird kein Spieler den FC Bayern gegen unseren Willen verlassen", so Rummenigge. Außerdem schickte er die Transfergerüchte um die beiden Top-Stars David Alaba und Robert Lewandowski, die mit Real Madrid in Verbindung gebracht wurden, ins Reich der Fabeln.

"Reals Generaldirektor hat mir eine SMS geschickt: An der Geschichte mit Alaba sei überhaupt nichts dran, auch im Fall Lewandowski wäre Real nicht tätig. Real würde nie gegen den Willen von Bayern einen Spieler kontaktieren", erklärte Rummenigge. Der Bayern-Boss betonte das "ordentliche Verhältnis" zu den beiden Top-Klubs aus Spanien.

Alle Infos zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung