Kaiser warnt Bayern: "Dünn aufgestellt"

Von SPOX
Donnerstag, 30.06.2016 | 13:48 Uhr
Franz Beckenbauer warnt den FC Bayern München vor zu vielen Spielerverkäufen
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Franz Beckenbauer sieht die Transfer-Aktivitäten des FC Bayern München kritisch. Laut dem Kaiser läuft der Rekordmeister Gefahr, mit zu dünner Personaldecke in die neue Saison zu gehen.

"Wenn Bayern nach Rode auch noch Benatia, Höjbjerg und Götze verkaufen sollte, wären sie schon dünn aufgestellt", sagte Beckenbauer gegenüber Bild.

Beckenbauer bezieht sich bei seinen Bedenken auf die Aussage des neuen Bayern-Trainers Carlo Ancelotti, der nach den Verpflichtungen von Mats Hummels und Renato Sanches Ende Mai erklärte: "Wir sind fertig."

Bislang stehen als Abgänge beim Doublesieger der vergangenen Saison Sebastian Rode, der zu Borussia Dortmund wechselt, und Serdar Tasci, der nach seiner Ausleihe von Spartak Moskau nicht langfristig verpflichtet wurde.

Pierre-Emil Höjbjerg kehrt vom FC Schalke zurück, soll aber wohl keine Zukunft bei den Münchnern haben. Ungeklärt ist noch, wie es mit Mehdi Benatia und Mario Götze weitergeht.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

"Bei dem bevorstehenden Pensum musst du aufpassen. Nur zwei zu kaufen, aber vier abzugeben - das ist nicht ungefährlich", erklärte Beckenbauer.

Der FC Bayern München im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung