Philipp Lahm äußert sich zum Profigeschäft

"Vorbilder statt inszenierte Helden"

Von SPOX
Mittwoch, 18.05.2016 | 13:31 Uhr
Beim "Platzsturm" nach dem Spiel gegen Hannover zeigte Lahm keine Berührungsängste
© getty
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Philipp Lahm hat nach der vierten Meisterfeier in Folge mit Bayern München in seiner Kolumne bei Goal.com daran erinnert, dass die Basis des Fußballs nicht verloren gehen darf. Der Kapitän wünscht sich, dass sich der Profifußball nicht so weit vom Amateursport entferne.

In Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung kann die Meisterfeier auf dem Rathausbalkon von München heutzutage in der ganzen Welt verfolgt werden. "Auch ein brasilianischer, ein afrikanischer oder ein chinesischer FC-Bayern-Fan kann so mit uns feiern, obwohl er tausende Kilometer entfernt ist", erklärt Lahm.

Das birgt allerdings auch Gefahren: "Die Herausforderung, vor der der Spitzenfußball dabei in meinen Augen steht, ist, beim stetigen Ausbau der Reichweite und aller positiven Aufhebung von Grenzen nicht jeden Bezugspunkt zu verlieren. Muss alles ständig weiter vermehrt, vergrößert oder optimiert werden?"

Als Beispiel nennt er die Panama Papers, die ein Beleg dafür seien, wie der Mensch heutzutage nach immer mehr strebt: "Auswüchse wie die Panama Papers sind für mich ein Beispiel dafür, dass Protagonisten des globalen Sports ihre ohnehin schon privilegierte Position überreizen und nicht mehr erkennen, wo es genug ist."

Kreisklasse und Bundesliga verschmelzen

Schließlich sei letztlich der Zuschauer und Fan dafür verantwortlich, "dass wir mit unserer Leistung auch Geld und Ansehen verdienen können - aber als Vorbilder und Identifikationsfiguren aus den eigenen Reihen und nicht als inszenierte Helden, die mit der Basis nichts mehr am Hut haben."

Mit dieser Basis meint Lahm den Amateursport, der sich für ihn nicht so stark vom Profifußball unterscheidet. Schließlich seien die "schiefen, aber lauten Karaoke-Auftritte" bei der Meisterfeier die gleichen wie die "schiefen, aber lauten Gesangseinlagen" des Kreisliga-Meisters: "In diesen Momenten verschmelzen Kreisklasse und Bundesliga. Diese Verbindung darf nicht verloren gehen, weil sie den Spitzenfußball erst legitimiert."

Philipp Lahm im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung