FC Bayern: Spieler wollen alles für Pep Guardiola geben

Bayern-Spieler: Alles für Guardiola

SID
Dienstag, 17.05.2016 | 17:20 Uhr
Alaba möchte Guardiola nicht nur mit einer Bierdusche überraschen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der deutsche Meister Bayern München will seinen scheidenden Trainer Pep Guardiola mit einem Sieg im DFB-Pokalfinale am Samstag (20.00 Uhr im LIVETICKER) und damit zugleich mit dem Double verabschieden.

"Wir möchten noch einmal alles reinhauen, um ihm ein Geschenk zu machen", sagte Außenverteidiger David Alaba am Dienstag. Torwart Manuel Neuer betonte aber, dass vor allem das Spiel im Vordergrund stehe und sich die "Emotionen nicht ändern, dadurch dass Pep das letzte Spiel für die Bayern coacht".

Im Finale trifft Bayern als Rekordpokalsieger (17 Titel) wie zuletzt im Endspiel 2014 auf Borussia Dortmund. Dass die Münchner bereits Meister seien, zähle dabei nichts, sagte Neuer. "Das, was passiert ist, ist egal. Es wird das Finale mit den zwei besten Mannschaften."

Ein ganz besonderes Duell wird es vor allem für Dortmunds Kapitän Mats Hummels, der zur kommenden Saison nach München wechselt und ein Elfmeterschießen gegen seinen neuen Verein fürchtet. Neuer ist sich aber sicher, dass diese "Nebengeräusche" auf dem Platz keine Rolle spielen werden. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass Mats während des Finales an Bayern denkt. Er wird alles geben für seine Mannschaft", sagte der 30-Jährige.

Der FC Bayern München in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung