Früherer Bayern-Coach springt Pep Guardiola zur Seite

Hitzfeld: "Pep wird nicht fair behandelt"

Von SPOX
Samstag, 07.05.2016 | 12:29 Uhr
Ottmar Hitzfeld gewann als Trainer zweimal die Champions League
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Nach dem Halbfinal-Aus des FC Bayern München in der Champions League steht der scheidende Trainer Pep Guardiola erneut in der Schusslinie. Ex-Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld springt ihm jedoch zur Seite und sieht den Spanier bei den Roten als "nicht gescheitert".

"Guardiola wird nicht fair bewertet. Er hat Bayern und die gesamte Bundesliga aufgewertet", erklärte Hitzfeld der Bild. "Jeder der es nicht als Sensationsleistung anerkennt, dass Guardiola Bayern drei Mal in Folge ins Halbfinale der Champions League geführt hat, hat keine Ahnung."

Nach dem Triple in der Saison 2013 war die Erwartungshaltung in München hoch, dennoch konnten die Bayern in der dreijährigen Guardiola-Ära nicht in das Endspiel der Königsklasse einziehen. Zudem soll es immer wieder einige Querelen mit Ärzten und Offiziellen des Vereins gegeben haben.

Hummels? "Gutes Geschäft für BVB"

"Wenn man ihn an der Seitenlinie gesehen hat, weiß man, wie viel Leidenschaft er für diesen Verein gegeben hat", verteidigt Hitzfeld den 45-Jährigen gegen Kritiker, Guardiola hätte sich nicht mit dem Klub identifiziert. "Er hat viel Kraft in seinen Job investiert. Er hat bei jedem Fehlpass gelitten."

Nächste Saison wird Carlo Ancelotti das Zepter in der bayerischen Landeshauptstadt übernehmen - mit dabei könnte dann auch Mats Hummels sein, um den sich seit Wochen zahlreiche Gerüchte ranken. Noch konnten sich beide Partien allerdings nicht einigen.

Bayern Münchens Topelf 15/16? Jetzt auf LigaInsider checken!

"Mats hat nur noch ein Jahr Vertrag bei Dortmund. Für diese kurze Rest-Laufzeit wären 36 Millionen Euro verdammt viel Geld", so Hitzfeld über die vom BVB geforderte Ablöseforderung. "Ich glaube schon, dass Dortmund damit ein sehr gutes Geschäft gemacht hätte und sich einen starken Nachfolger holen kann."

Alles zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung