Ulreich vor VfB-Rückkehr

"Richtige Entscheidung getroffen"

Von SPOX
Samstag, 09.04.2016 | 12:29 Uhr
Sven Ulreich entwickelt sich vor allem im Training weiter
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Sven Ulreich erwartet am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) ein "besonderes Spiel". Erstmals seit dem Abschied vom VfB Stuttgart letzten Sommer wird er wieder in die Mercedes-Benz Arena einlaufen. Lange Jahre stand er dort zwischen den Pfosten, nun sitzt er auf der Bank des FC Bayern.

"Der VfB war ein großer Teil meines Lebens. Wenn wir nicht zeitgleich spielen, schaue ich ihre Spiele. Ich habe mitgelitten, als sie schlecht gestartet sind und mich gefreut, dass sie jetzt etwas mehr Ruhe haben als die letzten Jahre", sagt Ulreich gegenüber Bild. Zweieinhalb Dekaden hatte er sich dem VfB verschrieben und kämpfte sich durch die Jugendteams ins Profi-Tor, ehe er nach München ging.

Dort sind hinter Manuel Neuer die Rollen klar verteilt, bereut hat er den Transfer allerdings nie: "Das Niveau im Training ist hier so hoch, dass ich mich sportlich entwickle", so Ulreich: "Dazu ist der FC Bayern ein Stück Persönlichkeitsentwicklung: Du wirst anders wahrgenommen, wirst in der Stadt plötzlich auch von asiatischen Touristen erkannt. Ich habe die richtige Entscheidung getroffen."

Bayern Münchens Topelf 15/16? Jetzt auf LigaInsider checken!

Die regelmäßigen Einsätze würden ihm fehlen und es sei eine Umstellung gewesen. "Aber ich lerne viel", betont Ulreich: "Pep Guardiola spricht viel mit mir, taktisch bringt mich das weiter. Ich habe mein Torwartspiel verändern müssen, das kommt mir zugute." Der Vertrag des 27-Jährigen läuft bis 2018. In dieser Saison spielte er bislang je einmal in Champions League und DFB-Pokal.

Alles zu Sven Ulreich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung