Montag, 18.04.2016

Marokkaner entschied sich gegen Wechsel

Benatia: Verbleib wegen Rummenigge

Medhi Benatia hat sich genervt zu den immer wieder aufkeimenden Gerüchten um einen Abgang vom FC Bayern geäußert. "Die Leute erfinden jede Woche eine neue Geschichte über mich", zitiert der kicker den Innenverteidiger.

Benatia entschied sich gegen einen Abgang vom FC Bayern
© getty
Benatia entschied sich gegen einen Abgang vom FC Bayern
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Vergangenes Jahr habe er zwar die Gelegenheit gehabt, "zu sehr großen Vereinen in Italien" zu gehen, führte Benatia aus. Er entschied sich aber dagegen - auch wegen FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

"Aber Karl-Heinz Rummenigge sagte mir: Du bleibst, ich brauche dich", verriet Benatia. Weiter betonte der 29-Jährige, der vergangenen Samstag gegen Schalke sein Comeback nach Verletzung gab: "Wenn Bayern will, dass ich gehe, kein Problem. Wenn Bayern will, dass ich bleibe, bleibe ich. Die Leute im Verein wissen, dass ich ein Vollprofi bin."

Benatia war 2014 vom AS Rom zu den Bayern gewechselt, sein Vertrag ist noch bis 2019 datiert. "Ich bin geblieben und freue mich, dass ich hier bin", stellte er klar.

Medhi Benatia im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Philipp Lahm fordert die Mitspieler auf, jetzt das Double zu holen

Kapitän Lahm: Bayern-Saison nur mit Double "sehr gut"

Alexis Sanchez traf mit dem FC Arsenal auf den FC Bayern München

Medien: Bayern scouten Alexis und Walker

Robert Lewandowski bleibt ohne Torerfolg - Sein Berater schimpft über den Schiri

Lewy-Agent schimpft über Schiri


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.