Marokkaner entschied sich gegen Wechsel

Benatia: Verbleib wegen Rummenigge

Von SPOX
Montag, 18.04.2016 | 09:12 Uhr
Benatia entschied sich gegen einen Abgang vom FC Bayern
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Medhi Benatia hat sich genervt zu den immer wieder aufkeimenden Gerüchten um einen Abgang vom FC Bayern geäußert. "Die Leute erfinden jede Woche eine neue Geschichte über mich", zitiert der kicker den Innenverteidiger.

Vergangenes Jahr habe er zwar die Gelegenheit gehabt, "zu sehr großen Vereinen in Italien" zu gehen, führte Benatia aus. Er entschied sich aber dagegen - auch wegen FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge.

"Aber Karl-Heinz Rummenigge sagte mir: Du bleibst, ich brauche dich", verriet Benatia. Weiter betonte der 29-Jährige, der vergangenen Samstag gegen Schalke sein Comeback nach Verletzung gab: "Wenn Bayern will, dass ich gehe, kein Problem. Wenn Bayern will, dass ich bleibe, bleibe ich. Die Leute im Verein wissen, dass ich ein Vollprofi bin."

Benatia war 2014 vom AS Rom zu den Bayern gewechselt, sein Vertrag ist noch bis 2019 datiert. "Ich bin geblieben und freue mich, dass ich hier bin", stellte er klar.

Medhi Benatia im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung