Trotz Topform des Franzosen

Bayern bremst Gespräche mit Ribery

Von SPOX
Montag, 04.04.2016 | 10:06 Uhr
Franck Ribery fand nach seinen Verletzungen wieder zu alter Stärker zurück
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nach fast neun Monaten Pause wegen einer Knöchelentzündung und eines Muskelbündelrisses zauberte sich Franck Ribery im Rekord-Tempo wieder in Topform. Trotzdem soll der FC Bayern München intern über den Franzosen diskutieren - und Vertragsgespräche zunächst ausgebremst haben.

Das will die Bild erfahren haben und zitiert Karl-Heinz Rummenigge mit den ausweichenden Worten: "Über Personalpolitik werden wir nicht in der Öffentlichkeit diskutieren."

Demnach soll die zuletzt lange Verletzungspause des 32-Jährigen sowie die Tatsache, bei einem Transfer im Sommer noch eine Ablöse kassieren zu können, in den Hinterköpfen der Bayernchefs präsent sein. Riberys Vertrag läuft noch bis 2017.

Der Franzose, der die Münchner erst am Samstag mit einem Traumtor zum Sieg über Eintracht Frankfurt (1:0) geschossen hatte, hat schon mehrfach betont, seine Karriere in München beenden zu wollen. "Ich weiß noch nichts wegen des Vertrages. Wir müssen noch mal sprechen" sagte der Franzose selbst. "Alle wissen, was ich noch kann. Ich spiele, solange ich laufen kann."

Franck Ribery im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung