Donnerstag, 07.04.2016

"Es ist richtig frustrierend"

Kein Zeitplan für Robben und Boateng

Für den FC Bayern München geht die Saison in die heiße Phase, Arjen Robben und Jerome Boateng haben dabei verletzungsbedingt aber nur eine Zuschauerrolle inne. Einen konkreten Zeitplan für die Comebacks gibt es nicht, der Niederländer zeigt sich frustriert.

Arjen Robben und Jerome Boateng schuften an einem Comeback bei den Bayern
© getty
Arjen Robben und Jerome Boateng schuften an einem Comeback bei den Bayern

"Ich arbeite daran zurückzukommen, aber es gibt keinen Zeitplan", sagte Robben dem Kicker. Es sei "richtig frustrierend, weil ich wieder in einer Topverfassung war und bereit für die wichtigen Spiele. Aber ich gebe niemals auf".

Der Angreifer hatte sich Mitte März eine Adduktorenverletzung zugezogen und absolviert im Moment Aufbautraining. Eine mögliche Rückkehr wäre das Pokal-Halbfinale gegen Werder Bremen am 19. April.

Auch der schmerzlich vermisste Jerome Boateng kann nicht abschätzen, wann er wieder auf dem Platz steht. Der Abwehrchef ist im Lauftraining und absolviert leichte Übungen mit dem Ball. Gefragt nach einem Comeback zum Spiel bei der Hertha am 23. April sagte der Innenverteidiger: "Das wird eng." Ein mögliches Halbfinale in der Champions League findet am 26. oder 27. April statt.

Der FC Bayern München in der Übersicht

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.