Javi Martinez vor Duell mit Benfica

"Müssen alles andere vergessen"

Von SPOX
Montag, 11.04.2016 | 16:09 Uhr
Javi Martinez könnte diesmal gegen Benfica Lissabon in der Startelf stehen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Javi Martinez ist rechtzeitig zur entscheidenden Saisonphase wieder fit. Der Spanier hat auch gegen Benfica (20.45 Uhr im LIVETICKER) gute Chancen, in der Startelf zu stehen. Am Montag verriet er, worauf es in Lissabon ankommt.

Das Derby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund hat Martinez nur zur Hälfte gesehen. In der Pause musste er weg, ein Sponsorentermin am Rande des Spiels der Münchner Basketballer stand auf dem Programm.

Schade für ihn, denn so verpasste er nach einer zähen ersten die fesselnde zweite Hälfte. Den Endstand hat er dann aber natürlich schnell mitbekommen. "Ein gutes Ergebnis", sagte der Spanier am Montag. "Aber wir müssen uns auf Benfica fokussieren und nicht an die Bundesliga denken. Wir müssen alles andere vergessen."

Wie schon sein Trainer bezeichnete auch Martinez Benficas Defensive als "eine der besten in Europa. Sie verteidigen sehr hoch, sehr eng, da ist es schwer die Passlinien zu finden." Das gelang im Hinspiel nur phasenweise, der 1:0-Sieg ist aber eine gute Ausgangsposition.

Trotzdem reisen die Münchner nach Lissabon, um auch dieses Spiel zu gewinnen. Der Schlüssel zum Sieg liegt laut Martinez mal wieder in der Qualität der Flügelstürmer: "Benfica hat wenige Schwächen. Aber wir sind gut im Eins-gegen-eins auf den Seiten. Wir müssen dieses Spiel spielen."

Alles zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung