Bayerns Taktgeber erklärt sein Erfolgskonzept

Alonso: "Brillanz in der Einfachheit"

Von SPOX
Donnerstag, 24.03.2016 | 11:55 Uhr
Für Xabi Alonso ist das Alter "nur eine Zahl"
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Xabi Alonso ist der Taktgeber im Spiel von Bayern München. Daher definiert er seine Aufgabe auch nicht als Spektakel, sondern hält sein Spiel so einfach wie möglich. Kritiker, die ihn für zu alt halten, sägt er ab. Denn letztlich zählt einzig und allein die Leistung.

"Es ist eine Mischung aus Coolness und Intelligenz, der Bereitschaft, das Spiel zu lesen, es zu verstehen und das Tempo entsprechend zu bestimmen", erklärt Alonso im Interview mit Goal sein Erfolgsrezept auf dem Platz. Die Brilianz liege dabei "in der Einfachheit. Je einfachere Dinge ich mache, desto besser ist es für die Mannschaft."

Hier geht's zum kompletten Interview

Für Spektakel und überragende Leistungen sind die anderen verantwortlich: "Mein Stil ist es, Kontinuität zu geben, kleinere Entscheidungen zu treffen und Schritte einzuleiten. Es ist nicht mein Job, selbst gut zu spielen, sondern es jedem um mich herum zu erlauben, besser zu agieren. So interpretiere ich meine Pflichten."

Diesen Pflichten geht Alonso auch mit 34 nach, sein Vertrag läuft bis 2017. Zu alt oder zu langsam für den Rekordmeister fühlt er sich aber keineswegs: "Zunächst mal war ich weder als 20-Jähriger schnell, noch bin ich jetzt schnell. Daran lässt sich nichts mehr machen."

Das Alter sei ohnehin "nur eine Zahl. Manche sind mit 28 alt. Andere sind mit 36 noch jung. Es geht um die Leistungen. Das Alter darf keine Ausrede sein. Du musst selbst wissen, wie du dich fühlst. Ich fühle mich bestens, daher spiele ich weiter und das auf einem Top-Niveau. Würde ich es anders empfinden, wäre ich nicht hier."

Alles zu Xabi Alonso

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung