"Kann mir das schon vorstellen"

Von SPOX
Dienstag, 15.03.2016 | 15:18 Uhr
Mark van Bommel spielte einst viereinhalb Jahre für den FC Bayern
© getty
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Viereinhalb Jahre war Mark van Bommel beim FC Bayern München, dann trennten sich die Wege. Nichtsdestotrotz ist der einstige Aggressive Leader dem Verein immer noch verbunden - und kann sich sogar eine Rückkehr vorstellen.

Vor dem Duell mit Juventus (Mi., 20.45 Uhr im LIVETICKER) sieht der Holländer die Bayern in der Favoritenrolle. Er könne sich nicht vorstellen, dass München ausscheide. "Normalerweise kommt Bayern weiter", so van Bommel im Interview mit Eurosport.de.

Van Bommel betonte außerdem seine FCB-Verbundenheit, die auch fünf Jahre nach dem Abschied noch vorhanden sei. "Der Draht ist sehr gut. Der Verein liegt mir nach wie vor am Herzen", sagte er.

Auch über seinen alten Trainer Ottmar Hitzfeld äußerte sich der ehemalige Barca-Star positiv. Nach dessen Vergleich von Arturo Vidal und Van Bommel sagte dieser: "Für mich hat das einen großen Stellenwert, wenn ein solch großer Trainer so etwas sagt."

Jedes Team brauche derartige Spieler, diese seien "keine schlechten Fußballer. Sie kämpfen immer, egal wie es steht. Aber sie haben auch wenige Ballverluste. Wenn sie ein Risiko eingehen, ist es meistens gut fürs Team. Solche Spieler brauchst du in einer Mannschaft."

FCB-Trainer? Warum nicht?

Auch eine Rückkehr in einer neuen Position wäre für den 123-maligen Bundesligaspieler denkbar. "Der FC Bayern reizt mich immer! Ich habe mich immer sehr wohl gefühlt, aber leider haben sich die Wege 2011 getrennt. Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt - aber ich kann mir das schon vorstellen."

Aktuell sei das aber weit weg. Der derzeitige PSV-Jugendtrainer und Assistent von Bert van Marwijk bei der Nationalmannschaft Saudi-Arabiens will bei seiner Trainerlaufbahn nichts überstürzen. Er fange lieber kleiner an, als bei einem Weltverein. "Als Trainer hast du nur wenige Versuche, viel weniger als die Spieler", erklärte van Bommel die Gründe dafür.

Eine Aussprache mit Louis Van Gaal, unter dem der Sechser damals den Verein verließ, habe es im Übrigen nie gegeben. Van Bommel betonte, dass er darüber auch gar nicht mehr sprechen wolle, stellte aber eine rhetorische Frage: "Wie oft kommt es vor, dass ein Kapitän einen Spitzenverein in der Winterpause verlässt?"

Alles zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung