Van Bommel offen gegenüber Engagement als FCB-Coach

"Kann mir das schon vorstellen"

Von SPOX
Dienstag, 15.03.2016 | 15:18 Uhr
Mark van Bommel spielte einst viereinhalb Jahre für den FC Bayern
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Viereinhalb Jahre war Mark van Bommel beim FC Bayern München, dann trennten sich die Wege. Nichtsdestotrotz ist der einstige Aggressive Leader dem Verein immer noch verbunden - und kann sich sogar eine Rückkehr vorstellen.

Vor dem Duell mit Juventus (Mi., 20.45 Uhr im LIVETICKER) sieht der Holländer die Bayern in der Favoritenrolle. Er könne sich nicht vorstellen, dass München ausscheide. "Normalerweise kommt Bayern weiter", so van Bommel im Interview mit Eurosport.de.

Van Bommel betonte außerdem seine FCB-Verbundenheit, die auch fünf Jahre nach dem Abschied noch vorhanden sei. "Der Draht ist sehr gut. Der Verein liegt mir nach wie vor am Herzen", sagte er.

Auch über seinen alten Trainer Ottmar Hitzfeld äußerte sich der ehemalige Barca-Star positiv. Nach dessen Vergleich von Arturo Vidal und Van Bommel sagte dieser: "Für mich hat das einen großen Stellenwert, wenn ein solch großer Trainer so etwas sagt."

Jedes Team brauche derartige Spieler, diese seien "keine schlechten Fußballer. Sie kämpfen immer, egal wie es steht. Aber sie haben auch wenige Ballverluste. Wenn sie ein Risiko eingehen, ist es meistens gut fürs Team. Solche Spieler brauchst du in einer Mannschaft."

FCB-Trainer? Warum nicht?

Auch eine Rückkehr in einer neuen Position wäre für den 123-maligen Bundesligaspieler denkbar. "Der FC Bayern reizt mich immer! Ich habe mich immer sehr wohl gefühlt, aber leider haben sich die Wege 2011 getrennt. Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt - aber ich kann mir das schon vorstellen."

Aktuell sei das aber weit weg. Der derzeitige PSV-Jugendtrainer und Assistent von Bert van Marwijk bei der Nationalmannschaft Saudi-Arabiens will bei seiner Trainerlaufbahn nichts überstürzen. Er fange lieber kleiner an, als bei einem Weltverein. "Als Trainer hast du nur wenige Versuche, viel weniger als die Spieler", erklärte van Bommel die Gründe dafür.

Eine Aussprache mit Louis Van Gaal, unter dem der Sechser damals den Verein verließ, habe es im Übrigen nie gegeben. Van Bommel betonte, dass er darüber auch gar nicht mehr sprechen wolle, stellte aber eine rhetorische Frage: "Wie oft kommt es vor, dass ein Kapitän einen Spitzenverein in der Winterpause verlässt?"

Alles zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung