Fussball

Bayern vor Büro-Eröffnung in Shanghai

Von SPOX
Der FC Bayern verfügt bereits über ein Büro in New York
© getty

Bayern München will seine internationale Vermarktung fortsetzen und bald ein Büro in Shanghai eröffnen. Das bestätigte Jörg Wacker der Bild. In China will sich der Rekordmeister langfristig etablieren und neue Partner an Land ziehen.

"Wir haben eine geeignete Immobilie im German Centre in Pudong gefunden und angemietet", so Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie. Pudong sei ein aufstrebenes Wirtschaftszentrum in Shanghai. Dort wird "das Office aktuell eingerichtet, und wir stellen das Team zusammen. Ich gehe davon aus, dass wir in Kürze starten können."

Dann will man eine Strategie verfolgen, die auf "Langfristigkeit und Nachhaltigkeit" beruht: "Sich auf internationalen Märkten zu etablieren, ist ein Marathonlauf. Auch in China wollen wir die Marke Bayern stärker ausbauen. Ziel ist, dass wir 365 Tage im Jahr sichtbar sind." Darüber hinaus sollen neue Partner gefunden werden: "Evergrande Spring, ein Mineralwasser-Hersteller, ist unser erster regionaler Partner in China."

Vor China hat man sich bereits im amerikanischen Markt erweitert, als man ein Büro in New York eröffnete. Seitdem ist die "Bilanz eindeutig positiv", wie Wacker ausführt: "Innerhalb der vergangenen 24 Monate stieg die Summe der Fanclubs in den USA von neun auf 92, die Anzahl der Follower hat sich auf 25 Millionen verdoppelt. Wir haben mehrere Medienkooperationen abgeschlossen, der FC Bayern ist nun auf dem amerikanischen Markt viel präsenter."

Alles zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung