Rennes-Coach will Lewy im Tausch

Von SPOX
Freitag, 18.03.2016 | 09:47 Uhr
Rolland Courbis, Trainer von Stade Rennes ist mit dem Bericht der L'Equipe nicht glücklich
© getty

Rolland Courbis passt es gar nicht, dass die L'Equipe von einem Interesse der Bayern an Rennes' Shootingstar Ousmane Dembele berichtet. Er reagiert mit Spott.

Ousmane Dembele zählt zu den begehrtesten Teenagern Europas. Angeblich haben zahlreiche Spitzenvereine Interesse an dem Flügelspieler von Stade Rennes. Auch der FC Bayern soll seine Fühler ausgestreckt haben, Rennes-Trainer Rolland Courbis hat dieses Gerücht mit einer gehörigen Portion Ironie kommentiert.

Bayern Münchens Topelf 15/16? Jetzt auf LigaInsider checken!

Auf der offiziellen Webseite seines Klubs verkündete Courbis: "Ich habe unser Management gebeten, Bayern München bezüglich eines Tauschgeschäfts Lewandowski für Dembele zu kontaktieren." Auch eine Ausleihe von Bayern-Star Kingsley Coman brachte der ehemalige Coach von Olympique Marseille ins Gespräch: "Er wäre eine gute Ergänzung zu den Stürmern, die wir schon haben."

Interesse auch aus England und Spanien

Courbis ist verstimmt, dass die Sportzeitung L'Equipe berichtet hatte, die Bayern wollten noch in diesem Monat Vertragsverhandlungen mit dem 18 Jahre alten Angreifer führen. Er hoffe, dass das Treffen mit dem FCB schon bald steige. "Bis dahin erwarte ich etwas präzisere Details von unserer Lieblingszeitung L'Equipe ", so Courbis, der aktuell mit Rennes um einen Platz in der Champions League kämpft.

Sein Schützling Dembele stammt aus der eigenen Jugend und schaffte in dieser Saison den Durchbruch. Der französische Junioren-Nationalspieler erzielte bisher in 18 Partien der Ligue 1 neun Tore und lieferte weitere vier Vorlagen. Sein Vertrag läuft noch bis 2018, zu den angeblich interessierten Vereinen zählen auch Arsenal, Manchester United, Barcelona und der FC Chelsea.

Ousmane Dembele im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung