Fussball

FC Bayern beschäftigt sich angeblich mit Real Madrids Gareth Bale

Von SPOX
Gareth Bale soll Real Madrid verlassne.

Der FC Bayern München beschäftigt sich angeblich mit einer möglichen Verpflichtung von Offensivspieler Gareth Bale, der bei Real Madrid vor dem Abgang steht. Das berichtet die spanische Sportzeitung AS.

Demnach soll den Bayern ein Leihgeschäft vorschweben, was aber wohl nur schwerlich zu realisieren wäre. Denn: Sowohl die Königlichen als auch der Spieler streben einen Verkauf an, sein Berater Jonathan Barnett bestätigte kürzlich zudem, dass Bale "nicht auf Leihbasis zu irgendeinem Klub gehen wird".

Real will Bale unbedingt von der Gehaltsliste streichen und neben einem Verkauf von James Rodriguez auch mit dem Waliser Einnahmen generieren. Nur, wenn sich auch bis zum Ende der Sommertransferperiode weiterhin kein Käufer für den 30-Jährigen finden sollte, könnte Real einer Leihe, die vom FCB ja angeblich angestrebt wird, doch noch zustimmen.

Dann könnten die Bayern ein ähnliches Muster wie bei James fahren, der zunächst für eine Gebühr von 13 Millionen Euro für zwei Jahre mit einer anschließenden Kaufoption über 42 Millionen Euro ausgeliehen wurde.

Laut AS könnte auch Ausrüster adidas Interesse an einer Bale-Verpflichtung haben, der sowohl den Spieler als auch den deutschen Rekordmeister ausrüstet. Bayern ist nach dem Abgang von Franck Ribery und Arjen Robben noch auf der Suche nach einem Außenbahnspieler.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung