Fussball

Dayot Upamecano: RB Leipzig lehnt wohl 60-Millionen-Euro-Angebot von Arsenal ab

Von SPOX
Dayot Upamecano hat sich bei RB Leipzig zum Leistungsträger gemausert.

Bundesligist RB Leipzig hat angeblich ein Angebot von Premier-League-Klub FC Arsenal für Innenverteidiger Dayot Upamecano abgelehnt. Das berichtet die Bild.

Demnach sollen die Gunners, die auf der Suche nach Verstärkungen für die vergangene Saison schwächelnde Defensive sind, satte 60 Millionen Euro für den 20-jährigen Franzosen geboten haben. Leipzig wolle Upamecano, der noch bis 2021 beim Champions-League-Teilnehmer unter Vertrag steht, aber unter allen Umständen halten, da er im 3-5-2-System von Neu-Trainer Julian Nagelsmann als feste Größe gesetzt sei.

Arsenal, das mit Laurent Koscielny diesen Sommer sogar noch einen Verteidiger abgeben könnte, schaut sich indes offenbar nach Alternativen um. Eine davon ist laut Sportitalia-Reporter Alfredo Pedulla der 25-jährige Daniele Rugani von Juventus Turin.

Dessen Berater und auch Juve-Sportdirektor Fabio Paratici sollen sich aktuell zu Gesprächen in London befinden. Mit welchem Klub man dort verhandelt, sei unklar, Interesse gebe es aber allen voran von Arsenal und Wolverhampton.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung