Fussball

Transferphase Bundesliga: Daten, Termin, Zeitraum - wann schließt das Transferfenster der Bundesliga?

Von SPOX
Die neue Bundesliga-Saison steht in den Startlöchern.

Die neue Bundesliga-Saison steht in den Startlöchern. Nicht mehr lange und wir können uns wieder auf richtige Leckerbissen wie Bayern gegen Leipzig oder das Revierderby freuen. Bis dahin haben die Teams aber noch ein bisschen Zeit, um ihren Kader zu komplettieren. SPOX erklärt, wie lange das Transferfenster noch geöffnet ist und welcher Klub bis jetzt am meisten ausgegeben hat.

Lucas Hernandez zu den Bayern, Luka Jovic nach Madrid und Julian Brandt zum BVB. Einige Mega-Deals wurden in diesem Sommer schon vollzogen. Bis das Transferfenster schließt, könnten trotzdem noch einige Bundesliga-Klubs aktiv werden.

Bundesliga: Wann schließt das Transferfenster?

Die FIFA verlangt die Einrichtung einer zwölfwöchigen Wechselperiode zwischen zwei Spielzeiten. So gut wie alle Nationalverbände innerhalb der UEFA einigen sich deshalb auf den Zeitraum vom den 1. Juli bis 31. August.

In Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich weicht die Transferphase in diesem Sommer jedoch leicht ab. Hier schließt der Markt erst am 2. September seine Türen.

Den ganzen August und zwei Tage im September haben die Bundesliga-Klubs also noch Zeit, ihren Kader für die Saison 2019/20 zu vervollständigen.

Transferphase in der Bundesliga: Daten, Fakten und Wissenswertes

Anders als in der Bundesliga schließt das Transferfenster in der Premier League schon am 8. August. Das bedeutet jedoch nicht, dass Spieler die Insel nicht verlassen dürfen. Transfer-Coups wie der von Leroy Sane zu den Bayern könnten also auch noch nach dem 8. August abgeschlossen werden.

Insgesamt über 1,14 Milliarden Euro wechselten diesen Sommer schon den Besitzer innerhalb der Bundesliga. Davon stellen allein ca. 650 Millionen Euro Transferausgaben dar. Am meisten gaben bislang die Dortmunder für Spieler aus. Insgesamt 127 Millionen. Die höchsten Einnahmen verbucht derzeit die TSG Hoffenheim, die bislang 111 Millionen Euro durch Verkaufserlöse erwirtschaftete.

Eine Auflistung aller Ausgaben und Einnahmen der Bundesligisten habt Ihr hier:

VereinSaldoAusgaben (Zugänge)Einnahmen (Abgänge)
TSG 1899 Hoffenheim+91 Millionen Euro20,85 Millionen (20)111,85 Millionen (12)
Eintracht Frankfurt+51,3 Millionen50,5 Millionen (22)101,8 Millionen (20)
Fortuna Düsseldorf+10,75 Millionen4 Millionen (15)14,75 Millionen (15)
1. FSV Mainz 05+6,45 Millionen20,55 Millionen (12)27 Millionen (12)
SC Paderborn+5 Millionenkeine Ausgaben (18)5 Millionen (16)
Borussia Mönchengladbach-5,5 Millionen31 Millionen (5)25,5 Millionen (4)
1. FC Union Berlin-6,4 Millionen7,4 Millionen (21)1 Millionen (14)
SC Freiburg-9,05 Millionen14 Millionen (19)4,95 Millionen (10)
Hertha BSC-9,66 Millionen31,7 Millionen (11)22,05 Millionen (9)
SV Werder Bremen-10 Millionen10 Millionen (21)keine Einnahmen (13)
FC Augsburg-10,5 Millionen28,5 Millionen (17)18 Millionen (14)
1. FC Köln-13,7 Millionen200 Millionen (15)6,3 Millionen (7)
FC Schalke 04-16,65 Millionen30,5 Millionen (11)13,85 Millionen (9)
VfL Wolfsburg-17,5 Millionen 28,8 Millionen (12)11,3 Millionen (9)
Bayer 04 Leverkusen-27,5 Millionen61 Millionen (7)33,5 Millionen (7)
RB Leipzig-40 Millionen52 Millionen (16)12 Millionen (5)
Borussia Dortmund-81,5 Millionen127,5 Millionen (19)46 Millionen (9)
FC Bayern München-84 Millionen118 Millionen (4)34 Millionen (6)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung