Fussball

BVB - News und Gerüchte: Neue Klubs für Kagawa und Philipp

Von SPOX
Shinji Kagawa wird den BVB wohl verlassen.

Der BVB bestreitet heute Testspiel gegen Drittligist Preußen Münster. Außerdem: Die Wechsel von Shinji Kagawa und Maximilian Philipp sind jetzt amtlich. Einer geht nach Spanien, der andere folgt Andre Schürrle nach Russland. Hier erfahrt ihr alle News und Gerüchte rund um den BVB.

BVB - Testspiel gegen Preußen Münster

Nachdem gestern auch das zweite Pflichtspiel der Saison gewonnen wurde, geht es für den BVB heute direkt weiter. Ein Testspiel gegen den Drittligisten Preußen Münster steht an.

Anpfiff wird um 15 Uhr sein, live verfolgen könnt Ihr das Spiel entweder im BVB-TV oder bei Youtube.

BVB - Gerücht: Shinji Kagawa wechselt nach Spanien

Ein Twitter-Foto zeigte den Japaner vorab bereits im Dress von Real Saragossa. Und tatsächlich: Shinji Kagawa schließt sich für die nächsten zwei Jahre dem spanischen Zweitligisten an. Laut WAZ-Informationen kostet er drei Millionen Euro Ablöse.

"Shinji ist ein verdienter Borusse, der mit unserem Klub Titel gewonnen und sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt hat. Ein Vorbild an Professionalität und ein großartiger Mensch, der in Dortmund immer eine zweite Heimat und viele Freunde haben wird", ließen Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc verlauten. "Es war sein großer Wunsch, in seiner Karriere noch einmal in Spanien zu spielen. Diesem haben wir selbstverständlich entsprochen."

Kagawa (30) stand in 148 Bundesligaspielen (41 Tore, 37 Vorlagen) und 22 Champions-League-Partien (4/6) für den BVB auf dem Platz. Er gewann mit Dortmund 2011 die Deutsche Meisterschaft, 2012 das Double aus Meisterschaft sowie Pokal und 2017 den DFB-Pokal.

BVB - News: Philipp-Transfer nach Moskau perfekt

Der Transfer von Maximilian Philipp zu Dinamo Moskau wurde heute von Borussia Dortmund bestätigt. Die Ablösesumme soll sich laut Medienberichten auf rund 20 Millionen Euro belaufen. Bei dem russischen Klub trifft der 25-Jährige unter anderem auf die Ex-Bundesligaprofis Roman Neustädter und Konstantin Rausch. Hier die Stimmen dazu:

"Wir danken Maximilian Philipp für seinen Einsatz für Borussia Dortmund und wünschen ihm viel Erfolg bei seinem neuen Arbeitgeber", sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Philipp unterzeichnete in der russischen Hauptstadt einen Vierjahresvertrag bis 2023. "Für mich hat es in meinem Alter oberste Priorität, so viel Spielpraxis wie möglich zu bekommen, deswegen freue ich mich jetzt auf eine neue Herausforderung", sagte der Stürmer.

An dem Angreifer waren außer dem Moskauer Klub noch der VfL Wolfsburg und Hertha BSC interessiert. Für die beiden Vereine war der Transfer aber wirtschaftlich nicht darstellbar.

Das sind die nächsten Gegner des BVB:

Diejenigen Spieler, die gestern nicht zum Einsatz gekommen sind, können sich am heutigen Samstag bei Preußen Münster präsentieren.

DatumWettbewerbGegner
10. AugustTestspielPreußen Münster (A)
17. AugustBundesligaFC Augsburg (H)
23. AugustBundesliga1. FC Köln (A)
31. AugustBundesligaUnion Berlin (A)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung