Fussball

RB Leipzig: Ralf Rangnick kritisiert Oliver Mintzlaff wegen Paderborn-Kooperation

Von SPOX
Ralf Rangnick kritisierte Oliver Mintzlaff.

Ralf Rangnick hat Oliver Mintzlaff für sein Vorpreschen bei der geplanten Kooperation zwischen RB Leipzig und dem SC Paderborn kritisiert. Der ehemalige Sportdirektor Leipzigs hätte sich ein anderes Vorgehen des Geschäftsführers gewünscht.

"Das war sicherlich nicht die allerbeste Idee, dies bei einer Pressekonferenz zu verkünden", sagte Rangnick bei einem Podiums-Talk im "Club International." Mintzlaff hatte die geplante Kooperation bei der Verkündung der Verpflichtung von Paderborns Sportdirektor Markus Krösche angedeutet.

Die geplante Zusammenarbeit zwischen dem Aufsteiger und Leipzig sorgte für große Empörung bei einigen Fangruppen. "Eigentlich ist es ein bisschen schade. So haben wir Fangruppierungen die Chance gegeben, aus einer Eintagsfliege einen Elefanten zu machen", ordnete Rangnick ein.

Inzwischen habe Mintzlaff seinen Fehler erkannt, meinte Rangnick, der inzwischen beim Red-Bull-Konzern als Head of Sport and Development Soccer tätig ist: "Und selbst wenn es die Kooperation gegeben hätte - wen hätte es interessiert?"

Gleichwohl wollte sich Rangnick mit seiner Kritik nicht über Mintzlaff stellen: "Ich habe auch schon bei Pressekonferenzen etwas gesagt, wo ich mir hinterher selbst an den Kopf gefasst habe."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung