Fussball

FC Schalke 04: Keine Anfrage wegen Alexander Nübel von RB Leipzig

Von SPOX
Alexander Nübel hat bei Schalke noch einen Vertrag bis 2020.

Alexander Nübel vom FC Schalke 04 ist weiterhin heiß begehrt. Neben dem FC Bayern München sollen auch zahlreiche Spitzenklubs aus Europa am 22-Jährigen dran sein. Gemäß Informationen von SPOX und Goal liegt aber kein Angebot von RB Leipzig vor.

Nübel wird in der kommenden Saison auf jeden Fall das Trikot der Königsblauen tragen, auch wenn der Torwart noch keine Vertragsverlängerung unterzeichnet hat. Ein Wechsel im kommenden Sommer, dann läuft der Vertrag des 22-Jährigen aus, ist damit weiterhin nicht auszuschließen.

Zahlreiche Topklubs sollen bereits Interesse angemeldet haben, unter anderem die Bayern, Atletico Madrid oder auch die Roma. Laut Bild stehtNübel auch bei Leipzig hoch im Kurs. Nach Informationen von SPOX und Goal gibt es aber keine Anfrage aus Leipzig, ebenso wenig wie eine vom kürzlich gehandelten BVB.

Die Bild hatte Nübel ins Gespräch gebracht, da Stammkeeper Peter Gulacsi wohl über einen Wechsel im nächsten Sommer nachdenkt. Der Ungar hat angeblich den Traum, einmal in der Premier League zu spielen. Auch in diesem Sommer trudelten anscheinend erste Angebote aus England und Spanien für den Bullen-Keeper ein, auch wenn die Leipziger diese dankend abgelehnt haben.

So kann es durchaus sein, dass Leipzig im kommenden Sommer wirklich in den Poker um Nübel einsteigt. Leipzigs neuer Sportdirektor Markus Krösche kennt Nübel noch aus gemeinsamen Zeiten beim SC Paderborn. Mit gerade einmal 22 Jahren passt Nübel ohnehin bestens ins Beuteschema der Messestädter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung