Fussball

BVB-Testspiel: Borussia Dortmund gegen St. Gallen heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Der BVB testet am heutigen Dienstag gegen St. Gallen.

Bevor es für Borussia Dortmund am Samstag im Supercup zum ersten Pflichtspiel der Saison gegen den FC Bayern München geht, steht das letzte Testspiel gegen den FC St. Gallen auf dem Programm. Hier erfahrt ihr, wo ihr das Spiel live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Starte jetzt deinen DAZN-Gratismonat und verfolge das BVB-Testspiel live.

Das Freundschaftsspiel gegen St. Gallen ist somit die Generalprobe vor dem Saisonstart für den BVB. Nach dem deutlichen 4:1-Erfolg gegen Udinese scheint die Form bei den Schwarz-Gelben jedoch schon zu stimmen.

Wo und wann findet BVB - St. Gallen heute statt?

Das letzte Vorbereitungsspiel des BVB findet im Rahmen des zweiten Trainingslagers in Bad Ragaz (Schweiz) statt. Austragungsort ist der Kybunpark. Das Stadion fasst 17.317 Zuschauer.

Der Anstoß der Partie ist für Dienstag, den 30. Juli 2019, um 19.30 Uhr angesetzt.

BVB-Test: Dortmund gegen St. Gallen im TV und Livestream

Der Internetstreaming-Dienst DAZN hat sich die Rechte am BVB-Test gegen St. Gallen in Bad Ragaz gesichert und überträgt live und in voller Länge. Kommentator der Partie ist Lukas Schönmüller. Im Free-TV wird das Spiel nicht zu sehen sein.

DAZN zeigt in der kommenden Saison erstmals Bundesliga-Partien live. Alle Begegnungen am Freitagabend und die frühen Sonntagsspiele um 13.30 Uhr werden auf der Streaming-Plattform zu sehen sein. Für 11,99 Euro pro Monat oder 119,99 Euro im Jahr könnt ihr den Dienst buchen.

Neben Fußball-Highlights aus europäischen Top-Ligen zeigt DAZN auch noch viele andere Sportarten im Internet-Livestream. Dazu gehören unter anderem Basketball, Tennis, Eishockey und Boxen. Starte also jetzt deinen Gratismonat und genieße die Vilefalt der Sportwelt live und on demand.

BVB: Die Testspiele im Überblick

DatumGegnerOrtErgebnis
12.07.2019FC SchweinbergSportplatz in Hardheim10:0
18.07.2019Seattle SoundersCenturyLink Field (Seattle, WA)3:1
20.07.2019FC LiverpoolNotre Dame Stadium (South Bend, IN)3:2
27.07.2019Udinese CalcioCashpoint-Arena (Altach)4:1
30.07.2019FC St. GallenKybunpark (St. Gallen)-:-

Marco Reus schwärmt von Trainer Lucien Favre

Zum zweiten Mal nach 2012 wurde Marco Reus am Sonntag zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt. Trainer damals wie heute: Lucien Favre. Im Interview mit dem kicker betonte der Nationalspieler die gute Zusammenarbeit mit dem Schweizer: "Ich fühle mich wohl bei ihm, das ist trotz meines Alters und meiner Erfahrung ein wichtiger Faktor für mich."

Unter Favre komme Reus stets in einen guten Rhythmus, sei kaum verletzt und spiele durchgehend: "Es passt zwischen uns: die Atmosphäre, die Einstellung zum Fußball im Training und im Spiel, die Kommunikation." Doch nicht nur dem Trainer dankte Reus: "Ohne die medizinische Abteilung, die Physios und meine Teamkollegen hätte das nicht so funktioniert."

Insgesamt erlebe er die Auszeichnung sieben Jahre später "intensiver" und könne sie auch besser einordnen: "Ich bin mittlerweile 30 - und werde diese Auszeichnung vielleicht nicht mehr so oft erhalten. Wenn man als Spieler vielleicht nur noch drei, vier Jahre vor sich hat, feiert man jeden Titel etwas emotionaler als vorher und genießt das Ganze mehr."

Borussia Dortmunds feststehende Transfers und Zugänge

ZugängeEhemaliger VereinKolportierte Ablöse
Mats HummelsFC Bayern München30,5 Millionen Euro
Nico SchulzTSG Hoffenheim25,5 Millionen Euro
Thorgan HazardBorussia Mönchengladbach25,5 Millionen Euro
Julian BrandtBayer 04 Leverkusen25 Millionen Euro
Paco AlcacerFC Barcelona21 Millionen Euro
Mateu MoreyFC Barcelona U19ablösefrei
Luca UnbehaunBVB U19-
Tobias RaschlBVB U19-
Patrick OsterhageBVB U19-
Andre SchürrleFC FulhamLeih-Ende
Sebastian RodeEinracht FrankfurtLeih-Ende
Shinji KagawaBesiktasLeih-Ende
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung