Fussball

BVB – News und Gerüchte: Borussia Dortmund fliegt ohne Diallo, Kagawa und Schürrle in die USA

Von SPOX
Der BVB reist mit Shinji Kagawa in die USA.

Borussia Dortmund hat seine USA-Reise ohne die Wechselkandidaten Abdou Diallo, Shinji Kagawa und Andre Schürrle angetreten. Zudem fehlen drei Spieler mit Sonderurlaub, Manuel Akanji und Marcel Schmelzer. Alle News und Gerüchte rund um den BVB gibt es hier.

BVB reist ohne Kagawa und Schürrle in die USA

Der BVB reiste am Montag ohne die drei Wechselkandidaten Abdou Diallo Shinji Kagawa und Andre Schürrle in die USA, wo die Borussia bis Samstag zwei Testspiele gegen die Seattle Sounders und den FC Liverpool bestreiten wird.

Maximilian Philipp, um den sich Gerüchte um einen Abgang zum VfL Wolfsburg ranken, ist hingegen mit an Bord. Die Verhandlungen seien laut Ruhrnachrichten noch zu unkonkret.

Kagawa, dessen Abschied aus Dortmund bereits als sicher gilt, nahm wie Philipp am ersten Testspiel gegen Schweinberg (10:0) teil, flog nun aber nicht mit in die USA. Er und Andre Schürrle sind freigestellt und befinden sich auf Vereinssuche. Der Wechsel von Diallo zu PSG gilt als beschlossen.

Außerdem fehlen Achraf Hakimi (Sonderurlaub wegen Afrika-Cup), Mahmoud Dahoud (Sonderurlaub wegen U21-EM) und Sergio Gomez (U19-EM). Auch Manuel Akanji und Marcel Schmelzer bleiben aufgrund von muskulären Problemen in Dortmund.

BVB-Kader für die Testspiel-Reise in den USA:

  • TOR: Roman Bürki, Marwin Hitz, Eric Oelschlägel
  • ABWEHR: Leonardo Balerdi, Mats Hummels, Ömer Toprak, Dan-Axel Zagadou, Mateu Morey, Lukasz Piszczek, Nico Schulz
  • MITTELFELD: Thomas Delaney, Julian Weigl, Axel Witsel, Julian Brandt, Marco Reus, Jacob Bruun Larsen, Raphael Guerreiro, Thorgan Hazard, Jadon Sancho, Marius Wolf, Tobias Raschl, Claudio Reyna, Immanuel Pherai
  • ANGRIFF: Paco Alcacer, Maximilian Philipp, Mario Götze

BVB: Testspiele gegen Seattle und Liverpool, Termin bei Amazon

In den USA erwarten die Mannschaft von Lucien Favre zwei Testspiele.

  • 18. Juli: Seattle Sounders - BVB (Testspiel, 04.30 Uhr)
  • 20. Juli: FC Liverpool - BVB (Testspiel, 02.00 Uhr)

Vor allem auf das Wiedersehen mit Liverpool-Trainer Jürgen Klopp freut sich der BVB.

Die USA-Reise der Borussia ist zeitlich eng getaktet. In sechs Tagen stehen neben den beiden Testspielen einige Termine an. Wie der kicker berichtet, steht auch ein Besuch der Firmenzentrale von Amazon auf dem Programm. Der Streamingdienst strahlt Mitte August eine vierstündige Dokumentation über die vergangene Saison sowie die Historie des BVB aus.

Trotz des vollen Terminkalenders hält Carsten Cramer, Geschäftsführer für Marketing, Vertrieb und Digitalisierung, die Reise für wichtig: "Sie hilft uns, unsere Internationalisierung weiter voranzutreiben und die Basis in den USA zu festigen, die wir durch unsere zwei Besuche im Vorjahr erfolgreich legen konnten."

Die USA-Reise spült Borussia Dortmund nach Angaben des kicker rund fünf Millionen Euro in die Kassen.

BVB setzt auf Tempo-Fußball: "Geschwindigkeit wird immer wichtiger"

Der BVB hat bei seinen Transfers in diesem Sommer offenbar einen besonderen Fokus auf Tempo gelegt. "Geschwindigkeit wird im Fußball immer wichtiger, weil du nur damit gegen gut sortierte Gegner zu Torchancen kommst. Du benötigst Tempo - im Eins-gegen-eins, im Umschaltspiel, bei den tiefen Läufen", wird Sportdirektor Michael Zorc vom kicker zitiert.

"Schnellere Außenverteidiger als wir wird niemand haben", legte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke nach.

Durch die Kader-Verstärkungen und dem offensiv kommunizierten Ziel der Meisterschaft spürt Kehl beim BVB eine "große Euphorie". "Die Ziele, die wir uns gesetzt haben und mit denen wir offensiv umgehen, beflügeln die Leute", sagte Kehl. Die Spieler werden sich jedoch a am Ende der Saison auch messen lassen müssen, erklärte der ehemalige Mittelfeldspieler der Borussia.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung