Fussball

BVB-Leihspieler Alexander Isak im Fokus von Real Sociedad: "Spieler, den wir verfolgen"

Von SPOX
Spielte nach seiner Leihe zu Willem II im Winter wie ausgewechselt und traf in 16 Spielen 13 Mal: Alexander Isak.

Während die Zukunft von Alexander Isak bei Borussia Dortmund weiter offen ist, hat der nächste internationale Klub sein Interesse am schwedischen Stürmer bestätigt. Roberto Olabe - Sportdirektor von Real Sociedad - sagte im Rahmen einer Medienrunde, dass der spanische Erstligist den 19-Jährigen durchaus auf dem Schirm habe.

"Er ist ein Spieler, den wir - wie viele andere auch - verfolgen und der uns gefällt", wird Olabe von der AS zitiert. Isak sei "ein junger Spieler, der eine Menge Geschwindigkeit mitbringt, sich gut bewegt und die Räume gut interpretiert."

Neben Isak stehe auch der gleichaltrige Offensivspieler Andreas Skov Olsen vom dänischen Erstligisten Nordsjaelland bei Real Sociedad im Fokus, so Olabe weiter: "Das sind zwei Spieler, die wir mögen und verfolgen."

Unter der Woche hatte die Tageszeitung El Diario Vascoaus San Sebastian vermeldet, dass Real Sociedad bereits Kontakt zu Isaks Beratern aufgenommen habe. Ob man eine Leihe oder einen Kauf anstrebt, ist unklar.

Watzke sieht keine Option bei zurückkehrenden Leihspieler

Isak, der in der Rückrunde 13 Treffer in 16 Spielen für Willem II in der Eredivisie erzielt hatte, bestätigte vor rund einem Monat, dass er einige Anfragen vorliegen habe. Die Ruhr Nachrichten berichteten zuletzt über ein mögliches Neun-Millionen-Euro-Angebot des RSC Anderlecht für Isak.

"Ich weiß, dass es in Europa Interesse an mir gibt, was es für mich schwieriger macht, dieses zu kommentieren. Ich habe einen Vertrag bei Dortmund", sagte der Schwede, dessen Kontrakt in Dortmund noch bis 2022 datiert ist.

Dass Isak angesichts seiner starken Entwicklung möglicherweise eine Rolle beim BVB unter Trainer Lucien Favre spielen könnte, gilt als unwahrscheinlich. "Mir fällt spontan niemand ein, der eine Option für uns wäre. Der größere Teil kehrt nicht zu uns zurück", erklärte BVB-Chef Hans-Joachim Watzke zuletzt im Interview mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe angesprochen auf die Leihspieler, die im Sommer zurückkommen werden.

Isak war Anfang 2017 für 8,6 Millionen Euro von AIK Solna zum BVB gewechselt. Für die erste Mannschaft der Dortmunder absolvierte der Nationalspieler bislang 13 Pflichtspieleinsätze (ein Tor).

Schürrle, Kagawa, Rode: BVB-Leihspieler im Überblick

SpielerPositionAlterLeihverein
Andre SchürrleLinksaußen27FC Fulham
Shinji KagawaOffensives Mittelfeld29Besiktas
Sebastian RodeZentrales Mittelfeld28Eintracht Frankfurt
Alexander IsakMittelstürmer19Willem II
Jeremy ToljanRechter Verteidiger24Celtic FC
Felix PasslackRechter Verteidiger20Norwich City
Dzenis BurnicDefensives Mittelfeld20Dynamo Dresden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung