Fussball

Bayer Leverkusen offenbar an Theo Hernandez von Real Madrid interessiert

Von SPOX
Verbrachte die abgelaufene Saison auf Leihbasis bei Real Sociedad San Sebastian: Linksverteidiger Theo Hernandez.

Bayer 04 Leverkusen ist nach Sky-Informationen an einer Verpflichtung des französischen Linksverteidigers Theo Hernandez von Real Madrid interessiert. Der Bruder von Lucas Hernandez, der ab dem Sommer ebenfalls in der Bundesliga beim FC Bayern spielen wird, soll dort eine Alternative zu Wendell darstellen. Aktuell ist Hernandez noch an Real Sociedad ausgeliehen.

Reals Coach Zinedine Zidane habe bereits angedeutet haben, dass der französische U21-Nationalspieler in seiner Planung keine Rolle mehr spiele. Somit ist der Abgang von den Königlichen wohl nur noch Formsache.

Neben Bayer Leverkusen bemühen sich jedoch offenbar gleich mehrere Teams aus der Primera Division, der SSC Neapel und angeblich auch der FC Bayern um den 21-Jährigen. Zuletzt wurde über eine Ablöse von etwa 30 Millionen Euro für Hernandez spekuliert. Nun steht jedoch eine Leihe mit Kaufoption im Raum.

Bayer Leverkusen und Hernandez: Das Erfolgsmodell Carvajal?

Neben Hernandez soll Bayer außerdem Interesse an Daley Sinkgraven vom niederländischen Meister Ajax Amsterdam haben. Dass letztendlich beide Linksverteidiger zur Werkself wechseln, ist jedoch unwahrscheinlich.

Hernandez kam 2017 vom Stadtrivalen Atletico zu Real Madrid und war zuletzt an Real Sociedad ausgeliehen. Er könnte der nächste Außenverteidiger von Real Madrid sein, der eine Leihe nach Leverkusen antritt. Sein Klubkamerad Daniel Carvajal stand bereits von 2012 bis 2013 bei Leverkusen unter Vertrag und wurde nach seiner Rückkehr zu Real Stammspieler bei den Königlichen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung