Transfers der letzten 20 Jahre: Bei diesen Klubs bediente sich der BVB am häufigsten

 
Kehrt Mats Hummels tatsächlich zurück nach Dortmund? Fakt ist: In den vergangenen 20 Jahren sind drei Spieler vom FC Bayern zum BVB gewechselt.
© getty
Kehrt Mats Hummels tatsächlich zurück nach Dortmund? Fakt ist: In den vergangenen 20 Jahren sind drei Spieler vom FC Bayern zum BVB gewechselt.
Es handelt sich dabei um Hummels (2008), Mario Götze und Sebastian Rode. Bei welchen Klubs hat sich der BVB seit der Saison 1999/2000 – also in den vergangenen 20 Jahren - am häufigsten bedient? Ein Überblick…
© getty
Es handelt sich dabei um Hummels (2008), Mario Götze und Sebastian Rode. Bei welchen Klubs hat sich der BVB seit der Saison 1999/2000 – also in den vergangenen 20 Jahren - am häufigsten bedient? Ein Überblick…
Rot Weiss Ahlen (3 Spieler): Bernd Maier, Marcel Höttecke, Kevin Großkreutz.
© getty
Rot Weiss Ahlen (3 Spieler): Bernd Maier, Marcel Höttecke, Kevin Großkreutz.
Karlsruher SC (3 Spieler): Giovanni Federico, Tamas Hajnal, Antonio da Silva.
© getty
Karlsruher SC (3 Spieler): Giovanni Federico, Tamas Hajnal, Antonio da Silva.
TSV 1860 München (3 Spieler): Sven Bender, Moritz Leitner, Julian Weigl.
© getty
TSV 1860 München (3 Spieler): Sven Bender, Moritz Leitner, Julian Weigl.
VfL Wolfsburg (3 Spieler): Sead Kapetanovic, Diego Klimowicz, Andre Schürrle.
© getty
VfL Wolfsburg (3 Spieler): Sead Kapetanovic, Diego Klimowicz, Andre Schürrle.
Stade Rennes (3 Spieler): Alex Frei, Damien Le Tallec, Ousmane Dembele.
© getty
Stade Rennes (3 Spieler): Alex Frei, Damien Le Tallec, Ousmane Dembele.
FC Basel (3 Spieler): Philipp Degen, Mladen Petric, Manuel Akanji.
© getty
FC Basel (3 Spieler): Philipp Degen, Mladen Petric, Manuel Akanji.
FC Barcelona (3 Spieler): Marc Bartra, Sergio Gomez, Paco Alcacer
© getty
FC Barcelona (3 Spieler): Marc Bartra, Sergio Gomez, Paco Alcacer
Real Madrid (3 Spieler): Flavio Conceicao, Nuri Sahin, Achraf Hakimi.
© getty
Real Madrid (3 Spieler): Flavio Conceicao, Nuri Sahin, Achraf Hakimi.
Borussia Mönchengladbach (3 Spieler): Marco Reus, Mahmoud Dahoud, Thorgan Hazard.
© getty
Borussia Mönchengladbach (3 Spieler): Marco Reus, Mahmoud Dahoud, Thorgan Hazard.
Bayer Leverkusen (3 Spieler): Gonzalo Castro, Ömer Toprak, Julian Brandt.
© getty
Bayer Leverkusen (3 Spieler): Gonzalo Castro, Ömer Toprak, Julian Brandt.
SC Freiburg (4 Spieler): Matthias Ginter, Roman Bürki, Maximilian Philipp, Sebastian Kehl.
© getty
SC Freiburg (4 Spieler): Matthias Ginter, Roman Bürki, Maximilian Philipp, Sebastian Kehl.
FSV Mainz 05 (4 Spieler): Neven Subotic, Markus Feulner, Ju-ho Park, Abdou Diallo.
© getty
FSV Mainz 05 (4 Spieler): Neven Subotic, Markus Feulner, Ju-ho Park, Abdou Diallo.
Werder Bremen (5 Spieler): Torsten Frings, Nelson Valdez, Patrick Owomoyela, Sokratis, Thomas Delaney.
© getty
Werder Bremen (5 Spieler): Torsten Frings, Nelson Valdez, Patrick Owomoyela, Sokratis, Thomas Delaney.
1 / 1
Werbung
Werbung