Fussball

Schalke 04, News und Gerüchte: Friedhelm Funkel lehnt Angebot für Benito Raman ab

Von SPOX
Friedhelm Funkel lacht über das Angebot des FC Schalke 04 für Benito Raman.

Der FC Schalke 04 muss sich im Werben um Benito Raman von Fortuna Düsseldorf Spott von Friedhelm Funkel anhören. Rudi Assauer wird verewigt. Yevhen Konoplyankas Tage in Gelsenkirchen scheinen gezählt. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum FC Schalke 04.

Schalke 04, News: Funkel spottet über Raman-Angebot

Der FC Schalke 04 muss sich im Werben um Fortuna Düsseldorfs Benito Raman Spott von dessen Trainer Friedhelm Funkel anhören. "Das erste Angebot waren sieben Millionen Euro. Dafür geht der Löwen von Nürnberg zu Hertha. Der schießt pro Saison aber nur ein Tor", sagte der Fortuna-Trainer der Bild.

Schalke müsse schon die "angemessene Ablöse" zahlen, erklärte Funkel. Er habe Verständnis für den Wechselwunsch Ramans, könne den Angreifer aber auch nicht verschenken: "Wobei ich da jetzt gar keine Zahlen nennen will. Ich gönne ihm, wenn er das Doppelte und Dreifache auf Schalke verdienen kann. Aber die Ablöse muss marktgerecht sein!"

Funkels Vergleich allerdings ist nicht niet- und nagelfest. Tatsächlich wechselte Löwen laut kicker für rund sieben Millionen Euro aus Nürnberg nach Berlin, der 22-Jährige ist allerdings defensiver Mittelfeldspieler und erzielte in der vergangenen Saison drei Tore. Raman gelangen als Offensivspieler elf Tore und fünf Vorlagen.

FC Liverpool muss Testspiel gegen Schalke 04 absagen

Der Spielplan der englischen Premier League verhindert ein vorzeitiges Wiedersehen zwischen Jürgen Klopp und seinem engen Freund David Wagner an der Seitenlinie.

Klopp empfängt als Teammanager von Champions-League-Sieger FC Liverpool zum Ligaauftakt am 9. August Aufsteiger Norwich City, das ursprünglich drei Tage vorher an der Anfield Road stattfindende Testspiel gegen den von Wagner trainierten Bundesligisten Schalke 04 wurde dadurch abgesagt. Die Partie soll im kommenden Jahr durchgeführt werden.

Schalke: Platz vor der Arena wird nach Assauer benannt

Der FC Schalke 04 wird den kürzlich verstorbenen Rudi Assauer wenige Meter vor dem Stadion verewigen. Der Platz vor der Veltins Arena und dem Tor auf Schalke wird nach dem langjährigen Manager benannt. Dies beschloss der Planungsausschuss der Stadt Gelsenkirchen am Mittwoch.

Damit wird die offizielle Anschrift des FC Schalke 04 in Zukunft "Rudi-Assauer-Platz 1" lauten. Eine Straße in Assauers Heimat Herten wird allerdings nicht nach ihm benannt. Dieses Vorhaben der Gemeinde wurde von seiner Familie abgelehnt. Tochter Bettina Michel nannte diese Idee in einem offenen Brief eine "Ehrung dritter Klasse".

Assauer war am 6. Februar 2019 verstorben. Der zum damaligen Zeitpunkt 74-Jährige litt lange an Alzheimer. Er war von Mai 1981 bis Dezember 1986 sowie von von April 1993 bis Mai 2006 als Manager des FC Schalke 04 tätig.

FC Schalke 04: Feststehende Transfers zur Saison 19/20

ZugängeAbgänge
Bernard Tekpetey (SC Paderborn)Benjamin Goller (Werder Bremen)
Jonjoe Kenny (FC Everton)Sascha Riether (Karriereende)
Jonas Carls (Schalke II)Jeffrey Bruma (VfL Wolfsburg)
Pablo Insua (SD Huesca)
Fabian Reese (Greuther Fürth)

Schalke: Konoplyanka und Mendyl wohl vor Abschied

Der FC Schalke 04 wird sich im Sommer wohl von Yevhen Konoplyanka und Hamza Mendyl trennen. Der kicker berichtet, dass sich Trainer David Wagner zuvor allerdings noch ein Bild von beiden Spielern machen möchte.

Konoplyanka steht noch bis 2020 unter Vertrag. Der Ukrainer kam im Sommer 2017 vom FC Sevilla, konnte den hohen Ansprüchen aber nur selten gerecht werden. Die Leistungen des Flügelspielers schwankten stark. Für Schalke gelangen ihm sechs Tore in 57 Spielen.

Mendyl wurde im Sommer 2018 verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2023 ausgestattet. Der Linksverteidiger konnte sich allerdings nicht durchsetzen und wurde von Interimstrainer Huub Stevens sogar phasenweise in die U23 abgeschoben. Im kicker sagte er: "Ich würde gerne auf Schalke bleiben. In der nächsten Saison will ich zeigen, was ich draufhabe."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung