Fussball

FC Schalke 04: Raman-Wechsel fix? Fortuna Düsseldorf dementiert Einigung

Von SPOX
Sein Wechsel zum FC Schalke 04 wird zur Hängepartie: Düsseldorfs Benito Raman.

Der schon als fix vermeldete Wechsel von Benito Raman von Fortuna Düsseldorf zum FC Schalke 04 ist nach Informationen von SPOX und Goal nach wie vor noch nicht unter Dach und Fach. Die Bild hatte am späten Samstagabend über eine Einigung zwischen beiden Vereinen berichtet.

Dem Blatt zufolge hätten sich die Fortuna und die Königsblauen auf eine Ablöse in Höhe von rund neun Millionen Euro plus Bonuszahlungen für Raman verständigt.

Im Gegenzug soll Bernard Tekpetey, der zuletzt für den Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn stürmte und für 2,5 Millionen Euro zurück zu den Königsblauen wechselte, für zwei Jahre auf Leihbasis in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt kommen.

Fortuna Düsseldorf dementiert Einigung bei Raman-Verhandlungen

Auf Nachfrage von SPOX und Goal dementierte Fortunas Sportvorstand Lutz Pfannenstiel jedoch eine eine solche Einigung. "Ich bin überrascht über die Meldungen. Von einer Einigung kann überhaupt keine Rede sein", sagte Pfannenstiel später in einer Stellungnahme des Vereins: "Stand heute ist, dass wir Benito pünktlich zum ersten Training hier bei der Fortuna erwarten."

Das Interesse der Königsblauen am 24 Jahre alten Belgier ist schon seit längerem hinterlegt. Düsseldorfs Cheftrainer Friedhelm Funkel rechnete bereits vor wenigen Tagen mit dem Abschied des Zehn-Tore-Mannes, der im Sommer 2017 von Standard Lüttich zu den Rheinländern stieß.

"Ich glaube schon, dass man sich einigen wird", sagte Funkel dem Express. Raman, der bei der Fortuna noch vertraglich bis 2022 gebunden ist, hatte zuletzt auf ein Entgegenkommen des Klubs in den Verhandlungen mit den Königsblauen gehofft. "Ich fände es fair vom Klub, wenn man mich jetzt ziehen lassen würde", erklärte er schon vor Wochen, als die ersten Wechselgerüchte aufkamen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung