Fussball

Peter Gulacsi von RB Leipzig will FCB und BVB angreifen: "Warum nicht?"

Von SPOX
Peter Gulacsi und RB Leipzig sind die zweitbeste Bundesliga-Mannschaft der Rückrunde.

Peter Gulacsi von RB Leipzig hat sich und seiner Mannschaft für den Rest der Saison ambitionierte Ziele gesteckt. Der Torhüter der Roten Bullen spielt mit dem Gedanken, einen Angriff auf Borussia Dortmund und den FC Bayern München zu starten.

"Überholen kann uns keiner mehr, und wenn man noch eine kleine Chance hat, nach vorne zu schauen: Warum nicht?", fragte Gulacsi im kicker. Der 28-Jährige schielt auf den Titelkampf und kann sich durchaus vorstellen, einen der beiden Top-Klubs noch auf Rang drei zu verweisen.

Leipzig habe durchaus "noch die Chance, um den zweiten Platz zu spielen", meinte der Torhüter. Angesichts von fünf Punkten Abstand auf den aktuell zweitplatzierten BVB und sieben Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus München bei drei ausstehenden Spielen wäre Leipzig allerdings auf ungewohnte Punktverluste der Gegner angewiesen.

RB Leipzig zweitbestes Team der Bundesliga-Rückrunde

Dafür sorgen kann RB immerhin gegen den FC Bayern selbst: Am 33. Spieltag (Samstag, den 11. Mai um 15.30 Uhr) empfangen Gulacsi und seine Teamkameraden den Rekordmeister vor heimischem Publikum.

Mit 33 Punkten aus 14 Spielen steht Leipzig in der aktuellen Rückrunden-Tabelle auf dem zweiten Platz hinter dem FC Bayern (35 Punkte). Borussia Dortmund hingegen sammelte seit dem Winter lediglich 27 Zähler und liegt damit auch noch hinter Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung