Fussball

Medienbericht: James Rodriguez will Bayern München verlassen

Von SPOX
James Rodriguez will den FC Bayern zum Saisonende angeblich verlassen.

James Rodriguez will den FC Bayern München im Sommer offenbar verlassen. Die Leihgabe von Real Madrid soll eine Entscheidung bezüglich der eigenen Zukunft getroffen haben.

Wie Sky berichtet, hat sich der Kolumbianer für einen Abschied vom FC Bayern entschieden. James sehe seine Zukunft nicht in München und habe dies auch intern bereits den Verantwortlichen mitgeteilt.

Ob die Münchner ihre Kaufoption dennoch aktivieren, sei jedoch bislang nicht entschieden worden. Der Pay-TV-Sender und die Sport Bild stimmen in diesem Punkt überein. Demnach soll eine Entscheidung durch die Führungsebene des FC Bayern erst nach dem Pokalfinale am Samstag gegen RB Leipzig (20 Uhr im LIVETICKER) fallen.

James-Berater sucht wohl bereits Abnehmer

Dem Sky-Bericht zufolge sucht Spielerberater Jorge Mendes bereits nach möglichen Abnehmern für seinen Klienten. Dass die Bayern die Kaufoption in Höhe von 42 Millionen Euro ziehen und James anschließend gewinnbringend veräußern, wurde von der sportlichen Führung zuletzt stets ausgeschlossen.

Der 27-jährige James wurde im Sommer 2017 von Real Madrid für zwei Jahre an die Bayern ausgeliehen. Während er in seiner ersten Saison unter Carlo Ancelotti 39 Partien absolvierte, waren seine Leistungen unter Niko Kovac eher wechselhaft. Auch aufgrund von Verletzungen kam er bislang nur auf 28 Spiele. In der Bundesliga spielte er gerade dreimal über die volle Distanz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung