Fussball

Zusammenprall im Spiel gegen Leipzig: Mainzer Onisiwo vergisst eigenen Treffer

SID
Karim Onisiwo hat sein Tor gegen Leipzig vergessen.

Der österreichische Nationalspieler Karim Onisiwo hat seinen Beitrag zur geglückten Aufholjagd beim 3:3 (1:2) des FSV Mainz 05 gegen RB Leipzig nach einem heftigen Zusammenprall vorübergehend selbst vergessen.

"Er hat sich in der Halbzeit nicht mehr an seinen Treffer erinnern können", berichtete Sportvorstand Rouven Schröder nach dem Spiel.

Onisiwo hatte im Freitagabendspiel der Bundesliga in der 43. Spielminute den 1:2-Anschlusstreffer erzielt, wurde dann jedoch in der Pause mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt.

Mitte der ersten Halbzeit war der Angreifer in einem Zweikampf mit Leipzigs Verteidiger Ibrahima Konate zusammengestoßen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung