Fussball

FC Schalke 04 befasst sich offenbar mit Ex-Stuttgarter Michael Reschke

Von Ben Barthmann
Michael Reschke war zuletzt beim VfB Stuttgart tätig.

Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 hat sich offenbar mit einer möglichen Verpflichtung von Michael Reschke beschäftigt. Dies berichtet der kicker. Der bisherige Favorit Markus Krösche hat sich demnach als zu kostspielig erwiesen.

Dem Bericht zufolge debattierte der Aufsichtsrat bei seiner Sitzung am Sonntag unter anderem über die künftige personelle Besetzung der weiterhin offenen Rolle als Technischer Direktor. Neben Paul Mitchell, aktuell bei RB Leipzig tätig, soll auch Reschke ein Thema sein.

Der 61-Jährige war zuletzt beim VfB Stuttgart als Sport-Vorstand tätig, wurde dort allerdings im Februar nach rund eineinhalb Jahren im Amt freigestellt. Zuvor war Reschke als Technischer Direktor beim FC Bayern München aktiv.

FC Schalke 04: Sportdirektor bleibt ein Fragezeichen

Aktuell herrscht auf Schalke wohl noch keine Einigung bezüglich einer möglichen Reschke-Verpflichtung. Die offene Position des Sportdirektors gestaltet sich derweil als nicht minder schwierig: Paderborns Krösche ist den Verantwortlichen wohl zu teuer.

Somit scheint einzig die Trainer-Personalie vor einer Lösung zu stehen: Mehrere übereinstimmende Berichte deuten auf eine Verpflichtung von David Wagner hin. Dieser war zuletzt in der Premier League bei Huddersfield Town tätig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung