Fussball

Hertha BSC: Ante Covic beerbt Pal Dardai als Trainer

SID

Nachwuchscoach Ante Covic wird neuer Trainer beim Bundesligisten Hertha BSC. Wie der Klub am Sonntag mitteilte, beerbt der bisherige Trainer der U23 den zum Saisonende scheidenden Pal Dardai. "Für mich als gebürtigen Berliner, der für Hertha BSC gespielt hat und seit Jahren für diesen Club als Trainer tätig ist, geht ein Kindheitstraum in Erfüllung", sagte Covic. Zur Vertragslaufzeit machte der Klub keine Angabe.

Hertha-Manager Michael Preetz war besonders der Stallgeruch des früheren kroatischen Jugendnationalspielers wichtig. "Wir hatten von Anfang an gesagt, dass wir einen Trainer wollen, der die Hertha-DNA behütet. Ante Covic versteht diese DNA mehr als jeder andere Kandidat. Er kennt gerade unsere jungen Spieler, hat sie geformt, gefördert, aufgebaut und vorbereitet auf das Profi-Geschäft", sagte Preetz.

Co-Trainer wird der frühere Bundesliga-Profi Mirko Dickhaut, der zuletzt in selber Rolle beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth tätig gewesen war. Torwarttrainer Zsolt Petry sowie die Athletiktrainer Henrik Kuchno und Hendrik Vieth verbleiben im Team. Covic wird am 1. Juli zum Trainingsauftakt für die neue Saison offiziell vorgestellt.

Hertha: Covic auch als Spieler vier Jahre lang in Berlin aktiv

Covic war als Spieler von 1996 bis 2000 bei Hertha aktiv gewesen. Als Trainer der U23, die er 2013 übernommen hatte, betreute der 43-Jährige unter anderem Spieler wie Maximilian Mittelstädt, Jordan Torunarigha oder Arne Maier, auf die er im Profiteam nur wiedertrifft.

Von Covics Vorgänger Dardai trennt sich Hertha BSC nach viereinhalb Jahren, nachdem die Rückrunde der laufenden Saison äußerst durchwachsen verlaufen war. Nach einer Auszeit soll Dardai wieder im Jugendbereich der Berliner eingebunden werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung