Relegation Union Berlin vs. VfB Stuttgart: Die besten Bilder

 
Im Relegations-Rückspiel zwischen Union Berlin und VfB Stuttgart ging es nicht nur auf dem Rasen heiß her. Auf den Rängen herrschte Feuerwerk, auch nach Apfiff ging es hoch her. SPOX zeigt die besten Bilder aus dem Stadion An der Alten Försterei.
© getty
Im Relegations-Rückspiel zwischen Union Berlin und VfB Stuttgart ging es nicht nur auf dem Rasen heiß her. Auf den Rängen herrschte Feuerwerk, auch nach Apfiff ging es hoch her. SPOX zeigt die besten Bilder aus dem Stadion An der Alten Försterei.
Im Gegensatz zu den Stuttgarter Anhängern warteten die Union-Fans mit einer großen Choreographie an der alten Försterei auf.
© getty
Im Gegensatz zu den Stuttgarter Anhängern warteten die Union-Fans mit einer großen Choreographie an der alten Försterei auf.
Kurz vor Spielbeginn war die Choreo wegen der Nebelschwaden jedoch nicht mehr richtig zu sehen.
© getty
Kurz vor Spielbeginn war die Choreo wegen der Nebelschwaden jedoch nicht mehr richtig zu sehen.
Der Grund war das Abbrennen von Pyrotechnik im Gästeblock.
© getty
Der Grund war das Abbrennen von Pyrotechnik im Gästeblock.
Immer mehr Feuerwerkskörper wurden gezündet...
© getty
Immer mehr Feuerwerkskörper wurden gezündet...
...was zu diesen irren Bilder führte.
© getty
...was zu diesen irren Bilder führte.
Zudem zierte ein Transparent mit der Aufschrift "Videobeweis abschaffen" den Stuttgarter Block.
© getty
Zudem zierte ein Transparent mit der Aufschrift "Videobeweis abschaffen" den Stuttgarter Block.
Ausgerechnet nach nur wenigen Minuten musste der Videobeweis dann herhalten. Schiedsrichter Christian Dingert nahm richtigerweise den Treffer von Dennis Aogo wegen einer Abseitsstellung von Nicolas Gonzalez zurück.
© getty
Ausgerechnet nach nur wenigen Minuten musste der Videobeweis dann herhalten. Schiedsrichter Christian Dingert nahm richtigerweise den Treffer von Dennis Aogo wegen einer Abseitsstellung von Nicolas Gonzalez zurück.
Nach der Pause ging es weiter. Dieses Mal waren es jedoch die Berliner, die Pyrotechnik abbrannten.
© getty
Nach der Pause ging es weiter. Dieses Mal waren es jedoch die Berliner, die Pyrotechnik abbrannten.
Natürlich waren die sogenannten "Fans" zur Unkenntlichkeit vermummt, um den nachfolgenden Strafanzeigen zu entgehen.
© getty
Natürlich waren die sogenannten "Fans" zur Unkenntlichkeit vermummt, um den nachfolgenden Strafanzeigen zu entgehen.
Die Stuttgarter hatten für die zweite Hälfte noch ein bisschen was übrig und antworteten prompt auf die Berliner Pyro-Technik-Show.
© getty
Die Stuttgarter hatten für die zweite Hälfte noch ein bisschen was übrig und antworteten prompt auf die Berliner Pyro-Technik-Show.
Nach dem Abpfiff brachen in Berlin alle Dämme. Auf den Rasen wurden weitere Feuerwerkskörper gezündet.
© getty
Nach dem Abpfiff brachen in Berlin alle Dämme. Auf den Rasen wurden weitere Feuerwerkskörper gezündet.
Der Großteil der Fans feierte jedoch friedlich und ließ seiner Freude einfach freien Lauf.
© getty
Der Großteil der Fans feierte jedoch friedlich und ließ seiner Freude einfach freien Lauf.
Manche eher leiser ...
© getty
Manche eher leiser ...
Und manche eher laut. Jaaaaa!
© getty
Und manche eher laut. Jaaaaa!
So sieht ein Platzsturm aus. Irgendwo unter diesen Menschenmassen ist noch der Rasen - wobei sich die Fans auch davon einige Souveniers sicherten.
© getty
So sieht ein Platzsturm aus. Irgendwo unter diesen Menschenmassen ist noch der Rasen - wobei sich die Fans auch davon einige Souveniers sicherten.
Prost, wa? Felix Kroos ließ sich nach Abpfiff ein Kühles Blondes schmecken. Zielwasser, auch wenn er schon nicht mehr richtig zielte ...
© getty
Prost, wa? Felix Kroos ließ sich nach Abpfiff ein Kühles Blondes schmecken. Zielwasser, auch wenn er schon nicht mehr richtig zielte ...
Auch für die Fans war eine Abkühlung drin!
© getty
Auch für die Fans war eine Abkühlung drin!
Sebastian Polter hatte sich derweil den Morgenstern von Ritter Keule geschnappt und legte ein flottes Tänzchen hin.
© getty
Sebastian Polter hatte sich derweil den Morgenstern von Ritter Keule geschnappt und legte ein flottes Tänzchen hin.
Eine zünftige Bierdusche gehört natürlich ebenfalls dazu.
© getty
Eine zünftige Bierdusche gehört natürlich ebenfalls dazu.
Sebastian Andersson (l.) wusste gar nicht, wohin mit seiner Freude.
© getty
Sebastian Andersson (l.) wusste gar nicht, wohin mit seiner Freude.
1 / 1
Werbung
Werbung