Fussball

Relegation: VfB Stuttgart gegen Union Berlin heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Hier erfahrt ihr, wo ihr das Relegations-Hinspiel zwischen dem VfB Stuttgart und Union Berlin live verfolgen könnt.

Am heutigen Donnerstagabend treffen der VfB Stuttgart und Union Berlin im Hinspiel der Bundesliga-Relegation aufeinander. Hier erfahrt ihr, wo ihr die Partie live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Sichere dir jetzt deinen kostenlosen Probemonat und verfolge die Highlights der Relegation kostenlos auf DAZN!

Relegation: VfB Stuttgart gegen Union Berlin heute live im TV und Livestream

Die Relegationsspiele zur Bundesliga zwischen dem VfB Stuttgart und Union Berlin gibt es in dieser Saison nicht im Free-TV zu sehen. Eurosport-Abonnenten können die Partie heute Abend entweder auf Eurosport 2 HD oder im Livestream im Eurosport Playerverfolgen.

Die Relegationsspiele zur 2. und 3. Liga werden allerdings im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen. Die Relegation zur 2. Liga ist im ZDF, die zur 3. Liga im BR zu sehen. Beide Sender bieten in den jeweiligen Mediatheken auch Livestreams an.

VfB Stuttgart - Union Berlin: Die Aufstellungen

  • VfB Stuttgart: Zieler - Pavard, Kabak, Kempf, Insua - Gentner, Castro - Didavi, Akolo, Gonzalez - Donis
  • Union Berlin: Gikiewicz - Trimmel, Friedrich, Parensen, Reichel - Prömel, Schmiedebach, Hartel - Zulj - Abdullahi, Andersson

VfB Stuttgart gegen Union Berlin im LIVETICKER

Wer kein Eurosport-Abonnement besitzt, hat bei SPOX die Möglichkeit, sowohl das heutige Hinspiel als auch das Rückspiel in der kommenden Woche im LIVETICKER zu verfolgen. So verpasst ihr keine wichtige Spielszene und seid immer auf dem aktuellsten Stand.

Stuttgart gegen Union Berlin: Anstoß, Austragungsort und Schiedsrichtergespann

Das Spiel wird heute Abend um 20.30 Uhr in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart angepfiffen, folgendes Schiedsrichtergespann wird die Partie leiten:

  • Schiedsrichter: Bastian Dankert
  • Assistenten: Rene Rohde, Markus Häcker
  • Vierter Offizieller: Florian Badstübner
  • VAR: Frank Willenborg

VfB Stuttgart gegen Union Berlin: Die voraussichtlichen Aufstellungen

  • Stuttgart: Zieler - Pavard, Kabak, Kempf, Insua - Castro, Gentner - Esswein, Akolo, Gonzalez - Donis
  • Berlin: Gikiewicz - Trimmel, Friedrich, F. Hübner, Reichel - Schmiedebach - F. Kroos, Zulj, Prömel - Andersson, Polter

VfB Stuttgart: Das Schneckenrennen um die Relegation gewonnen

Der VfB Stuttgart hat sich nach einer katastrophalen Rückrunde gerade noch so in die Relegation um den Klassenerhalt gerettet. Da der 1. FC Nürnberg und Hannover 96 die Patzer des VfB nicht ausnutzen konnten, dürfen die Schwaben jetzt in zwei Partien um die Erstklassigkeit kämpfen.

Immerhin: Aus den letzten fünf Partien in der Bundesliga konnte der VfB sieben Punkte mitnehmen, darunter auch zwei Siege gegen Borussia Mönchengladbach und den VfL Wolfsburg, die beide nächstes Jahr in der Europa League spielen. Beide Spiele wurden vor heimischem Publikum entschieden, unter Interimscoach Nico Willig scheinen die Schwaben also zuhause gut eingestellt zu sein.

  • Die Form des VfB Stuttgart in den letzten fünf Bundesliga-Spielen
SpieltagGegnerErgebnis
30FC Augsburg (A)0:6
31Borussia Mönchengladbach (H)1:0
32Hertha BSC (A)1:3
33VfL Wolfsburg (H)3:0
34FC Schalke 04 (A)0:0

Union Berlin: Ein Tor fehlte zum direkten Aufstieg

So knapp davor und am Ende doch zu Tode betrübt: Der letzte Spieltag von Union Berlin in der 2. Liga war ein Wechselbad der Gefühle. Durch die Niederlage des SC Paderborn in Dresden hätte Union Berlin gegen den VfL Bochum einen Sieg gebraucht, um noch den direkten Aufstieg zu schaffen.

Allerdings spielten die Eisernen in Bochum nur 2:2 und müssen nun den Umweg über die Relegation nehmen. Auch die Form von Union ist in Ordnung, aber nicht gerade glänzend: Nur eine Niederlage aus den letzten fünf Spielen, aber auch nur zwei Siege.

  • Die Form von Union Berlin in den letzten fünf Zweitliga-Spielen
SpieltagGegnerErgebnis
30SpVgg Greuther Fürth (A)1:1
31Hamburger SV (H)2:0
32SV Darmstadt 98 (A)1:2
331. FC Magdeburg (H)3:0
34VfL Bochum (A)2:2

Bundesliga-Relegation: Die Ergebnisse der letzten zehn Jahre

Die Statistik spricht nicht gerade für Union Berlin: Seit der Wiedereinführung der Relegation setzte sich in acht von zehn Fällen der Bundesligist durch, nur zweimal konnte der Zweitligist den Aufstieg durch die Relegation sicherstellen.

JahrBundesligistZweitligistHinspielRückspiel
2018VfL WolfsburgHolstein Kiel3:11:0
2017VfL WolfsburgEintracht Braunschweig1:01:0
2016Eintracht Frankfurt1. FC Nürnberg1:11:0
2015Hamburger SVKarlsruher SC1:12:1 n.V.
2014Hamburger SVSpVgg Greuther Fürth0:01:1
2013TSG 1899 Hoffenheim1. FC Kaiserslautern3:12:1
2012Hertha BSCFortuna Düsseldorf1:22:2
2011Borussia MönchengladbachVfL Bochum1:01:1
20101. FC NürnbergFC Augsburg1:02:2
2009Energie Cottbus1. FC Nürnberg0:30:2
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung