Fussball

Gladbach gegen TSG Hoffenheim: Bundesliga heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Borussia Mönchengladbach empfängt heute die TSG Hoffenheim.

Borussia Mönchengladbach empfängt am 32. Spieltag der Bundesliga die TSG Hoffenheim im Borussia-Park. Wo ihr das Spiel heute live sehen könnt, erfahrt ihr hier.

In diesem Duell geht es für beide Teams um die Teilnahme am Europapokal. Gladbach schielt trotz aktueller Formschwäche noch auf die Champions League, während die TSG um die Europa-League-Teilnahme bangt.

Wo kann ich das Spiel Gladbach gegen Hoffenheim live im TV und LIVE-STREAM sehen?

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt das Spiel live und exklusiv. Anstoß ist um 15.30 Uhr. Die Partie wird sowohl im Einzelspiel als auch in der Konferenz gezeigt.

  • Gladbach gegen Hoffenheim im TV:

In folgender Besetzung beginnt Sky um 14.30 Uhr mit der Übertragung:

  • Moderation: Jessica Libbertz
  • Experten: Christoph Metzelder und Reiner Calmund
  • Einzelspiel-Kommentar: Jonas Friedrich
  • Konferenz-Kommentar: Toni Tomic

Man benötigt keinen jedoch Sky-Receiver, um das Spiel zwischen den Fohlen und der TSG sehen zu können.

  • Gladbach gegen Hoffenheim im Livestream:

Sky bietet mit dem SkyGo-Service auch einen Online-Stream an.

Auch ohne Sky-Abonnement kann man das Spiel gucken - mit "Sky Ticket". Für die einmalige Zahlung von 9,99 Euro kann man so einen Monat lang auf das gesamte Sportpaket des Senders zugreifen. Hier gibt's alle Infos.

Liveticker zum Spiel Borussia Mönchengladbach gegen TSG Hoffenheim

SPOX bietet einen Liveticker zum Mitlesen an. Der Tickerer versorgt euch ab 15 Uhr mit den wichtigsten Ereignissen und Spielszenen.

Hier geht's zum SPOX-Liveticker der Partie Borussia Mönchengladbach gegen TSG Hoffenheim.

Gladbach gegen TSG Hoffenheim: Die Highlights

Die Video-Zusammenfassung könnt ihr ab Montag, 0 Uhr, bei SPOX sehen. Auf DAZN gibt's die Higlights schon rund 40 Minuten nach Abpfiff der Partie. Alle Infos zu DAZN findet ihr hier.

Gladbach -TSG Hoffenheim: Die Aufstellungen

  • BMG: Sommer - Jantschke, Ginter, Elvedi, Wendt - Strobl, Zakaria, Neuhaus - Herrmann, Hazard, Plea
  • TSG: Baumann - Kaderabek, Bicakcic, Vogt, Posch, Schulz - Grillitsch, Demirbay - Kramaric, Belfodil, Szalai

Gladbach gegen Hoffenheim: Team-News

Bei den Fohlen steht Michael Lang wieder im Kader. Er trainierte nach muskulären Problemen wieder mit der Mannschaft. Raffael befindet sich nach seiner Wadenzerrung zwar auf dem Weg der Besserung, ein Einsatz gegen Hoffenheim kommt allerdings noch zu früh. Christoph Kramer muss aussetzen (5. Gelbe Karte).

Die wohl beste Nachricht im Sinsheimer Lager: Kerem Demirbay ist nach abgesessener Gelb-Sperre wieder zurück. Benjamin Hübner, der bei der 1:4-Klatsche gegen Wolfsburg aufgrund von Rückenproblemen fehlte, wird hingegen wohl erneut ausfallen. "Er hat gestern den Test abgebrochen und ist auch heute nicht auf dem Platz gewesen. Ich gehe mal Stand heute davon aus, dass er nicht spielen kann", sagte TSG-Trainer Julian Nagelsmann am Donnerstag.

Gladbach - Hoffenheim: Das Schiedsrichtergespann

Schiedsrichter der Partie ist Sascha Stegemann. Der 34-Jährige leitete in dieser Saison erst ein Spiel mit Beteiligung der beiden Europapokal-Aspiranten: das 1:1 der TSG Hoffenheim gegen Mainz 05.

Sein Video-Assistent ist Felix Zwayer, der zuletzt nach seinem Einsatz als Schiedsrichter im Revierderby in der Kritik stand.

Das ist das gesamte Schiedsrichtergespann für heute:

  • Sascha Stegemann (SR)
  • Mike Pickel (SR-A. 1)
  • Marco Achmüller (SR-A. 2)
  • Florian Heft (4. Offizieller)
  • Felix Zwayer (VA)
  • Lasse Koslowski (VA-A)

Stimmen vor Gladbach gegen Hoffenheim:

Julian Nagelsmann (Trainer TSG Hoffenheim): "Wir müssen uns darauf besinnen, dass weiter der Schlüssel in der Defensive liegt. Gladbach ist eine fußballerische Mannschaft, gegen die, was die Verteidigungshaltung angeht, man sich wehren muss und ihre Qualität nicht auf den Platz kommen lassen darf."

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir haben in Stuttgart nicht gut gespielt (0:1, Anm. d. Red.), das ist Fakt. Doch das Spiel ist jetzt abgehakt. Es gilt, dieses Negativerlebnis abzuschütteln und trotzdem mit Vertrauen in das Spiel gegen Hoffenheim zu gehen. Wichtig ist, dass die Mannschaft den Glauben hat, das Spiel gewinnen zu können."

Gladbach gegen Hoffenheim: Die wichtigsten Fakten vor dem Spiel

  • Borussia Mönchengladbach hat nur eins der vergangenen 10 Bundesliga-Spiele gegen die TSG Hoffenheim verloren (4 Siege und 5 Remis). In diesen 10 Spielen erzielten die Fohlen 25 Tore - 2,5 pro Spiel.
  • Borussia Mönchengladbach wartet seit 6 Bundesliga-Heimspielen auf einen Sieg (2 Remis und 4 Niederlagen). So lange waren die Fohlen letztmals von April 2010 bis Februar 2011 ohne BL-Heimsieg (damals sogar 13 Heimspiele ohne Sieg).
  • In den vergangenen 11 Partien erzielte Borussia Mönchengladbach 8 Tore - Tiefstwert zusammen mit dem 1. FC Nürnberg und Hannover 96.
  • Borussia Mönchengladbach ging in keinem der letzten 13 BL-Spiele mit einer Führung in die Halbzeit - neuer Vereinsnegativrekord.
  • Die TSG 1899 Hoffenheim gab in dieser Saison schon 24 Punkte nach eigener Führung ab - Höchstwert in der Bundesliga.
  • Hoffenheims Ishak Belfodil ist mit 14 Torbeteiligungen (11 Tore, 3 Assists) bester Bundesliga-Scorer der Rückrunde.

Gladbach gegen Hoffenheim: Die letzten 5 Duelle in der Bundesliga

DatumHeimGastErgebnis
15.12.18HoffenheimGladbach0 : 0
17.03.18GladbachHoffenheim3 : 3
28.10.17HoffenheimGladbach1 : 3
15.04.17HoffenheimGladbach5 : 3
26.11.16GladbachHoffenheim1 : 1

Die Tabellenkonstellation: Gladbach träumt noch von der Champions League

Borussia Mönchengladbach wurde von Platz drei auf Rang fünf durchgereicht und hat die Teilnahme an der Champions League nicht mehr selbst in der Hand.

Hoffenheim steht aktuell auf dem siebten Tabellenplatz und wäre theoretisch für die Qualifikation zur Europa League berechtigt. Da aber sowohl der FC Bayern als auch RB Leipzig als Pokalfinalisten bereits für die Königsklasse qualifiziert sind, wäre Hoffenheim als Siebter sicher in der EL vertreten. Aber: Wolfsburg und Bremen machen Druck.

  • Die Bundesliga-Tabelle vor dem 32. Spieltag:
PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3180:305071
2.Borussia Dortmund3174:403469
3.RB Leipzig3159:243564
4.Eintracht Frankfurt3158:352354
5.Borussia M'gladbach3149:381151
6.Bayer Leverkusen3157:49851
7.TSG Hoffenheim3166:452150
8.Wolfsburg3152:46649
9.Werder Bremen3153:46746
10.Fortuna Düsseldorf3144:60-1640
11.Hertha BSC3141:48-737
12.1. FSV Mainz 053137:52-1536
13.SC Freiburg3140:56-1632
14.FC Augsburg3147:59-1231
15.Schalke 043136:54-1830
16.VfB Stuttgart3128:67-3924
17.1. FC Nürnberg3125:57-3219
18.Hannover 963126:66-4018
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung