Fussball

BVB - News und Gerüchte: PSG und Thomas Tuchel wohl an Raphael Guerreiro interessiert

Von Ben Barthmann
Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund könnte zu PSG wechseln

Borussia Dortmund muss sich offenbar dem PSG-Interesse an Raphael Guerreiro erwehren. Thorgan Hazards Transfer rückt näher. Maximilian Philipp scheint erneut beim VfB Stuttgart thematisiert zu werden. Christian Pulisics Familie verabschiedet sich.

Hier gibt's alle News und Gerüchte zum BVB.

BVB-Gerücht: PSG-Interesse an Raphael Guerreiro?

Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund steht einem Bericht des kicker zufolge auf dem Zettel von Paris Saint-Germain und Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel. Der Portugiese hat aktuell noch einen Vertrag bis 2020, bisher wurde wohl keine Verlängerung angestrebt. Entsprechend ist ein Abschied im kommenden Transferfenster nicht auszuschließen.

In Frankreich könnte es zur Wiedervereinigung mit Tuchel kommen. Dieser setzte Guerreiro in der gemeinsamen Dortmunder Zeit flexibel auf der gesamten linken Seite ein und war großer Förderer des heute 25-Jährigen. In 35 Spielen zahlte es Guerreiro dem Trainer mit sieben Toren und neun Assists zurück.

Lucien Favre sieht Guerreiro aktuell sehr deutlich als Linksaußen und weniger als Linksverteidiger. Damit wären die Planspiele bezüglich der Außenverteidigung irrelevant - dort ist der BVB aktuell recht dünn besetzt und fahndet nach Neuzugängen. Michael Zorc betonte im kicker, dass bezüglich Guerreiros Zukunft "keine finale Entscheidung" gefallen sei.

Die Tabelle vor dem 34. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3383:315275
2.Borussia Dortmund3379:443573
3.RB Leipzig3362:273566
4.Borussia M'gladbach3355:401555
5.Bayer Leverkusen3364:511355
6.Eintracht Frankfurt3359:431654

BVB: Thorgan Hazard kommt wohl für den vollen Preis

Borussia Dortmund wird laut kicker die von Borussia Mönchengladbach geforderten 30 Millionen Euro für Thorgan Hazard aufbringen. Demnach fanden die Verhandlungen zwischen beiden Vereinen keinen Kompromiss, der Transfer des Belgiers scheint damit zu den Konditionen der Fohlen abzulaufen.

Nicht minder teuer wird dem Fachmagazin zufolge Nico Schulz von der TSG 1899 Hoffenheim. Der Linksverteidiger wird wohl ebenfalls rund 30 Millionen Euro kosten. Julian Brandt von Bayer Leverkusen wäre aufgrund seiner Ausstiegsklausel rund zwei Millionen Euro billiger - dieser betonte aber kürzlich, bei Leverkusen bleiben zu wollen.

Borussia Dortmund: Maximilian Philipp wieder Thema beim VfB Stuttgart?

Der VfB Stuttgart hat laut kicker erneutes Interesse an Stürmer Maximilian Philipp angemeldet. Bereits im Winter war der 25-Jährige bei den Schwaben gehandelt worden. Im Sommer soll nun ein Leihgeschäft angestrebt werden.

Philipp kam in der Rückrunde kaum zum Einsatz, plagte sich allerdings auch mit Verletzungen. In Dortmund hat er noch einen gültigen Vertrag bis 2022. Mit nur zwei Toren in über 1.000 Einsatzminuten konnte er die Ansprüche allerdings kaum erfüllen.

BVB-News: Familie von Christian Pulisic verabschiedet sich

Nach dem letzten Heimspiel von Christian Pulisic im Westfalenstadion hat sich auch seine Familie von Borussia Dortmund verabschiedet. Vater Mark erinnerte sich bei Twitter an die fünf Jahre in Deutschland und unterstrich seinen elterlichen Stolz: "Aufopferung, Glaube an sich selbst und Respekt. Du wirst geliebt."

BVB aktuell: Training ohne Roman Bürki und Abdou Diallo - Sorgen um Sebastian Rode

Am heutigen Montag legt Borussia Dortmund eine Trainingspause ein, die Mannschaft steht nicht auf dem Platz. Am Sonntag hatten Abdou Diallo und Roman Bürki noch nicht trainieren können, während Dan-Axel Zagadou nur individuell arbeitete. Leonardo Balerdi musste die Einheit abbrechen.

Größere Sorgen muss man sich nicht nur beim BVB um Sebastian Rode machen. Die Leihgabe an Eintracht Frankfurt verletzte sich gegen den FC Chelsea in der Europa League. Während die Bild gar von einem möglichen Karriereende spricht, wollen sich Frankfurt und der BVB laut WAZ bald zusammensetzen, um über die Zukunft des Mittelfeldspielers zu sprechen.

Gute Nachrichten gab es derweil von Jadon Sancho, der am Sonntag ohne Einschränkungen trainierte. Marco Reus ist am letzten Spieltag wieder einsatzberechtigt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung