Fussball

BVB, News und Gerüchte: Zorc in Amsterdam zum van-de-Beek-Scouting?

Von SPOX
Donny van de Beek und Ajax Amsterdam kollabierten im zweiten Durchgang.

Michael Zorc erlebte das Spektakel zwischen Ajax Amsterdam und den Tottenham Hotspur aus nächster Nähe, offenbar um Donny van de Beek zu beobachten. Hans-Joachim Watzke spricht derweil Konkurrent RB Leipzig ein großes Kompliment aus. Der BVB verpasst wohl vorerst große Einnahmen aus dem Transfer von Ousmane Dembele. Lucien Favre spricht heute zur Presse. Hier gibt's alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

Zorc in Amsterdam zum van-de-Beek-Scouting?

Michael Zorc hat das spektakuläre Halbfinal-Rückspiel zwischen Ajax Amsterdam und den Tottenham Hotspur aus nächster Nähe beobachtet. Dortmunds Sportdirektor war in den Johan-Cruyff-Arena und dies heizt selbstverständlich Spekulationen an. Es geht um das Interesse an Ajax-Juwel Donny van de Beek.

Seit geraumer Zeit kursieren Gerüchte um das Interesse des BVB am offensiven Mittelfeldspieler der aufregenden Ajax-Truppe von Erik ten Hag. Nun berichtet der kicker, dass Zorc das Spiel interessiert beobachtete, vor allem aber die Leistung der blonden Offensivkraft. Zorc fand Gefallen an dessen "beispielhaften Power und Dynamik".

BVB, News: Hans-Joachim Watzke mit großem Kompliment für RB Leipzig

Hans-Joachim Watzke hat im kicker lobende Worte in Richtung RB Leipzig geäußert. "Mir gefällt das Konstrukt weiter nicht besonders, aber sie machen es in Leipzig sportlich gut. Top, wirklich top." Die Roten Bullen hätten sich als "drittstärkste Kraft im deutschen Fußball" etabliert und würden damit auch dem BVB immer gefährlich werden.

Watzke warnte entsprechend: "Wir müssen in den nächsten Jahren extrem auf RB aufpassen." Das läge nicht zuletzt am Duo aus Ralf Rangnick, den der Dortmund einen "Klassemann" nennt und Julian Nagelsmann, einem "der allerbesten Trainer überhaupt." Auf Rangnick ruhen auch die Dortmunder Hoffnungen am Wochenende.

Leipzig steht noch zwischen dem FC Bayern und der Meisterschaft. "Leipzig wird alles geben", hofft Watzke. Nur eine bayerische Niederlage in Sachen könnte Borussia Dortmund im Rennen um den Titel am Leben halten. RB selbst hat keine Option mehr, den BVB noch zu attackieren und steht sicher auf dem dritten Rang.

BVB, News: Liverpool-Sieg kostet Borussia Dortmund vorerst fünf Millionen Euro

Borussia Dortmund ist mit dem Sieg des FC Liverpool über den FC Barcelona wohl eine Mehreinnahme von fünf Millionen Euro entgangen. Dies berichtet die Bild. Demnach wären die Katalanen dem BVB im Zuge des Transfers von Ousmane Dembele beim Einzug ins Finale der Champions League die nicht unerhebliche Summe schuldig gewesen.

Noch allerdings muss der BVB nicht gänzlich auf diese Einnahme verzichten. Der Vertrag Dembeles in Barcelona gilt bis 2022. Entsprechend bestehen noch mehrere Chancen, dass der neue Klub des Franzosen ins Finale der Königsklasse einzieht. Weitere Boni stehen ebenfalls aus - bislang hat Dortmund wohl rund 125 Millionen Euro eingestrichen.

Die Bundesliga-Tabelle nach 32 von 34 Spieltagen

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3283:315274
2.Borussia Dortmund3276:423470
3.RB Leipzig3262:273565
4.Eintracht Frankfurt3259:411854
5.Bayer Leverkusen3263:501354
6.Borussia M'gladbach3251:401152
7.Wolfsburg3254:46852
8.TSG Hoffenheim3268:472151
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung