Fussball

BVB- und FC-Bayern-Pressekonferenz: Kovac lobt Leipzig - Bayern-Duo fehlt - BVB dementiert Hakimi-Rückkehr

Von SPOX
Niko Kovac steht mir dem FC Bayern im DFB-Pokalfinale.

Am vorletzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 (Sa., ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) muss Bayern-Trainer Niko Kovac wohl auf ein erfahrenes Duo verzichten. Auch Borussia Dortmund bangt um den Einsatz von zwei Stammspielern. Hier könnt ihr die Pressekonferenzen des FC Bayern und vom BVB noch einmal Nachlesen.

Die Bayern müssen erneut auf Manuel Neuer verzichten. Das erklärte Trainer Niko Kovac. Der Stammkeeper sei "noch nicht so weit. Er wird nicht mit nach Leipzig fahren." Neben Neuer trifft es vor dem Spiel mit der Möglichkeit zur Vorentscheidung um den ersten Titel der Saison in Leipzig wohl auch ohne Martinez. Er "hat einen Schlag auf die Wade bekommen. Sein Einsatz ist fraglich."

Ein Einsatz von James, der wieder trainieren konnte, sei noch nicht gesichert, gab Kovac vor der Partie gegen RB Leipzig an. Über den kommenden Gegner äußerte sich der Kroate positiv: "Da steckt absolut Struktur dahinter. Viele Klubs haben viel Geld und bringen nichts auf die Reihe. Man sollte das hervorheben, was dort entwickelt wird."

Lucien Favre vermeldete auf der Pressekonferenz von Borussia Dortmund zuvor ebenfalls Personalupdates. "Sancho hat die ganze Woche nicht trainiert. Mit Diallo ist ein weiterer Spieler angeschlagen. Wenn sie morgen trainieren können, entscheiden wir nach dem Training", sagte der Schweizer.

Darüber hinaus dementierte Michael Zorc anderslautende Medienberichte von einem Abgang von Achraf Hakimi im Sommer. "Es gibt kein Szenario, in dem Achraf in der kommenden Saison nicht beim BVB spielt", sagte der BVB-Sportdirektor.

FC Bayern: Die Pressekonferenz zum Nachlesen

Damit ist auch die Pressekonferenz des FC Bayern zu Ende.

Niko Kovac über...

...die Spielweise von RBL: "Es ist die Frage, ob sie mit einer Dreier- oder Vierekette agieren. Wir sind die, die das Tempo bestimmen können und auch werden. Das Umschaltspiel ist das prägende Element in diesem Spiel. Der zweite und dritte Ball ist entscheidend."

...den Stallgeruch als Bayern-Trainer: "Wir wissen selbst, was der FCB ist. Die Ansprüche sind hoch. Man ist verpflichtet, Erfolg zu haben. Das wissen wir alle hier. Die 10 Monate waren bisher sehr lehrreich. Ich würde mir wünschen, wenn es etwas ruhiger wäre."

...Eintracht Frankfurt: "Ich werde wieder dabei sein und einige SMS verschicken. Ich hoffe, dass das Wunder geschieht. Man kann als Underdog auch gewinnen. Ich hoffe, dass die Eintracht das schafft (heute live ab 20.45 Uhr auf DAZN). Ich werde ein paar Sprachnachrichten an die Jungs verschicken."

...die Mannschaft: "Das Team macht einen sehr fokussierten Eindruck. Wir mussten zusammen den Karren aus dem Dreck ziehen, aber wir müssen die letzten beiden Spiele zum Titel jetzt noch gehen. Wir können jetzt einen riesigen Schritt machen, den Titel nach München zu holen."

...die Vogts-Aussage: "Ich lag damals gegen Liverpool richtig mit der Einschätzung, dass die Reds die beste Mannschaft der Welt sind. Es freut mich, dass Berti das gesagt hat."

...Leon Goretzka: "Leon hat eine sehr gute Entwicklung genommen. Er ist nicht als der Superstar empfangen worden. Er ist ein toller Charakter. Einer, der normal geblieben ist. Er stellt sein eigenes Ich nicht in den Vordergrund. Er arbeitet viel für die Mannschaft. Das braucht man auf dieser Position. Er spürt mein Vertrauen und andersherum."

...über den Einfluss der BuLi-Partie auf das Pokalfinale: "Es ist die gleiche Situation wie gegen Bremen. Ein Pokalspiel ist etwas anderes. Da geht es um alles. Gegen Bayern zu spielen, ist immer das Spiel des Jahres. Wir werden sicherlich danach analysieren und schauen, ob man etwas ändern muss im Hinblick auf das Pokalfinale."

...die Premier League: "Alle Teams spielen nicht den Liverpool-Fußball. Warum kommen die Top-Spieler nicht nach Deutschland? Das Geld ist einfach dort. Vielleicht können wir ein bisschen mithalten."

Kovac: "Die beste Liga ist in England"

...die Champions League: "Wir müssen ganz klar sagen, dass die beste Liga in England ist. Zusammen mit Spanien spielen dort die besten Spieler der Welt. Klar gibt es auch Außenseiter wie Ajax. Alles im Leben ist Leidenschaft. Das ist der springende Punkt. Jeder Trainer gibt den Spieler alles an die Hand und dann komt es darauf an, wie es die Spieler umsetzen. Alles muss derjenige, der es ausführt, mit Leben füllen."

...ein mögliches James-Startelf-Comeback: "Das geht mir etwas zu schnell. Wir müssen schauen, ob er spielen kann. Heute haben wir nur eine taktische Einheit gemacht. Lassen sie uns aber über die reden, die im Kader sind oder waren. Deswegen sage ich nichts zu den James-Gerüchten."

...Javi Martinez: "Gerade gegen RB muss man wegen dem schnellen Umschaltspiel aufpassen. Da wird er uns fehlen. Es ist ärgerlich. Fußball ist ein Kontaktsport, da kann es schon zu Schlägen - auch im Training - kommen."

... das Produkt RB Leipzig: "Da steckt absolut Struktur dahinter. Viele Klubs haben viel Geld und bringen nichts auf die Reihe. Man sollte das hervorheben, was dort entwickelt wird. Seit Rangnick das in Salzburg und in Leipzig leitet, geht es stets bergauf. Ein gutes Konzept von oben bis unten. Das muss man hervorheben. Warum können wir nicht einfach die Leistung anerkennen?"

...über Timo Werner: "Ein wirklich toller Spieler. Er ist sehr gut drauf, wie viele seiner Mannschaftskollegen. Wir haben ihn im Hinspiel in Schach gehalten. Wir haben den Jungs Sachen an die Hand gegeben, ihn zu stoppen."

... das Personal: "Manuel Neuer ist noch nicht so weit. Er wird nicht mit nach Leipzig fahren. Javi Martinez hat einen Schlag abbekommen. Er konnte heute nicht trainieren, sein Einsatz ist fraglich. James war wieder dabei. Lewandowski war heute nur individuell im Einsatz."

Niko Kovac ist da. Weiter geht's im Programm.

Borussia Dortmund: Die Pressekonferenz zum Nachlesen

Das war es schon aus Dortmund. Wir wechseln den Schauplatz und wenden uns dem FC Bayern zu.

Michael Zorc...

...über die CL in dieser Woche: "Nicht nur wir können einen großen Vorsprung verpsielen. Es gibt immer wieder Überraschungen. Auf dem allerhöchsten Niveau wird die Physis immer wichtiger."

Lucien Favre über...

...das Parallelspiel in Leipzig: "Wir müssen uns auf unsere eigene Leistung konzentrieren." Zorc wirft daraufhin ein: "Nobby Dickel wird uns schon über den Spielstand informieren."

Michael Zorc über...

...Mario Götze: "Wir haben eine große Vertrauensbasis miteinander geschaffen. Wir werden uns mit ihm bezüglich einer Vertragsverlängerung austauschen."

... die Evaluation der Saison: "Wir werden uns nach der Saison zusammensetzen und alles analysieren. Wir werden das aufarbeiten und Konsequenzen daraus ziehen."

...die letzten Spiele: "Wir waren alle enttäuscht nach den letzten Spielen, besonders nach der Bremen-Begegnung, weil wir da fast unsere beste Leistung in dieser Saison gezeigt haben. Manchmal ist die Wahrnehmung etwas zu negativ von dieser Saison. Wenn wir die beiden Spiele gewinnen, haben wir die drittbeste Saison der Vereinsgeschichte gespielt. Wir können 76 Punkte erreichen und sind in der Champions League gegen eine Mannschaft ausgeschieden, die jetzt auch im Finale steht."

...Achraf Hakimi: "Wir haben einen sehr guten Kontakt mit seinem Berater. Achraf wird ab heute Abend wieder bei der Mannschaft sein. Er will gerne den Afrika-Cup mit Marokko spielen. Es gibt kein Szenario, in dem Achraf in der kommenden Saison nicht beim BVB spielt."

Favre: "Die englischen Wochen zehren natürlich"

Lucien Favre über...

...die Rückrunde von Axel Witsel: "Wir haben viele Spieler, die verletzt waren. Er hatte auch eine Verletzung. Die englischen Wochen und die Spiele mit der Nationalmannschaft zehren natürlich an den Spielern, auch bei Axel."

...Lukas Piszczek: "Wir können mit ihm planen. Wir werden morgen noch einmal mit ihm sprechen und dann entscheiden. Zuletzt hat er anch nur 2 Trainings gespielt, das war vielleicht zu früh."

...die Spielweise: "Wir können nicht 90 Minuten dominieren. Das kann kein Team in Europa. Am Ende kriegen wir Tore. Das war unnötig, das wissen wir. Wir mussten danach lange darüber sprechen."

...das Spiel gegen Bremen: "Es war eine Enttäuschung, aber wir haben kein schlechtes Spiel gemacht. Wir müssen uns auf das letzte Spiel zuhause konzentrieren. Wir müssen die Partie gewinnen, aber wir müssen vor allem die Begegnung davor richtig spielen."

...das Personal: "Sancho hat die ganze Woche nicht trainiert. Mit Diallo ist ein weiterer Spieler angeschlagen. Wenn sie morgen trainieren könne, entscheiden wir nach dem Training."

Lucien Favre und Michael Zorc sind da und nehmen Platz. Los geht's.

Vor Beginn: Dortmund lässt noch auf sich warten. Wir müssen uns noch ein wenig gedulden.

Vor Beginn: In knapp einer Viertelstunde geht es los. Erst tickern wir die Aussagen von Lucien Favre, anschließend geht es in diesem Ticker direkt mit Niko Kovac und den Bayern weiter.

Vor Beginn: Im Vordergrund bei beiden Pressekonferenzen wird natürlich der Kampf um den Titel stehen. Mit einem Sieg gegen RB Leipzig können die Bayern den Titel einsacken.

Vor Beginn: Vor der Pressekonferenz wartete der BVB bereits mit einer News auf. Die Borussia veröffentlichte das neue Heimtrikot, das es seit heute in den Fan-Shops zu kaufen gibt.

Vor Beginn: Am heutigen Donnerstag halten sowohl die Borussen als auch die Münchner ihre Pressekonferenzen vor dem vorletzten Spieltag der aktuellen Bundesliga-Saison ab. Beim BVB wird ab 13 Uhr Lucien Favre zu den Reportern sprechen, ehe wir um 13.30 Uhr zu den Bayern und Niko Kovac wechseln.

BVB: Pressekonferenz im Livestream

Bei BVB.tv kann die gesamte Pressekonferenz mit Lucien Favre live und kostenlos verfolgt werden. Borussia Dortmund bietet dafür auf der Homepage einen Livestream an.

Im Free-TV zeichnet Sky Sport News HD für die Übertragung aus Dortmund verantwortlich. Ab 13 Uhr ist der Sender live mit dabei.

FC Bayern: Pressekonferenz im Livestream

Sky Sport News HD wird neben dem BVB auch die Pressekonferenz live von der Säbener Straße übertragen. Wie der Rivale aus dem Ruhrpott überträgt auch der FC Bayern live den Pressetalk.

Der Rekordmeister bietet auf der vereinseigenen Webseite fcbayern.com einen Livestream an. Alle Aussagen von Kovac und Co. können kostenfrei gestreamt werden. Im Nachhinein steht die Pressekonferenz auch als Re-Live zum Abruf bereit.

Bundesliga: Die Tabelle vor dem 33. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3283:315274
2.Borussia Dortmund3276:423470
3.RB Leipzig3262:273565
4.Eintracht Frankfurt3259:411854
5.Bayer Leverkusen3263:501354
6.Borussia M'gladbach3251:401152
7.Wolfsburg3254:46852
8.TSG Hoffenheim3268:472151
9.Werder Bremen3255:48747
10.Fortuna Düsseldorf3245:61-1641
11.Hertha BSC3244:49-540
12.1. FSV Mainz 053240:55-1537
13.SC Freiburg3241:57-1633
14.FC Augsburg3247:59-1232
15.Schalke 043236:54-1831
16.VfB Stuttgart3229:70-4124
17.1. FC Nürnberg3225:59-3419
18.Hannover 963227:69-4218
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung