Fussball

Bundesliga: Hertha BSC gegen Bayer 04 Leverkusen heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Hier erfahrt ihr, wo ihr die Partie Hertha BSC gegen Bayer Leverkusen live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Am 34. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 kommt es in Berlin zum Duell Hertha BSC gegen Bayer 04 Leverkusen. Hier erfahrt ihr, wo ihr die Partie heute live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Sichere dir jetzt deinen kostenlosen Probemonat und verfolge die Bundesliga-Highlights auf DAZN!

Hertha BSC gegen Bayer 04 Leverkusen live im TV und Livestream

Auch in dieser Saison liegt das Hauptrechtepaket für die Bundesliga beim Pay-TV-Sender Sky. Somit könnt ihr als Sky-Kunde auch die heutige Partie zwischen Berlin und Leverkusen entweder auf Sky Sport Bundesliga 5 HD oder in der Konferenz auf Sky Sport Bundesliga 1 HD verfolgen.

Für Sky-Abonnenten, die die Bundesliga heute nicht vor dem TV schauen können, bietet Sky einen Livestream in der Sky Go-App an.

Hertha gegen Leverkusen im LIVETICKER

Für alle, die kein Sky-Abonnement besitzen, bietet SPOX ab 15.30 Uhr einen Liveticker der Partie an. Somit bleibt ihr immer auf dem aktuellsten Stand und verpasst keine wichtige Spielszene.

Die Bundesliga-Highlights auf DAZN

Falls ihr das Spiel heute weder vor dem großen, noch dem kleinen Bildschirm verfolgen könnt, habt ihr schon kurz nach Spielabpfiff die Möglichkeit, eine ausführliche Zusammenfassung auf der Streaming-Plattform DAZN anzuschauen.

Dort findet ihr nicht nur die Highlights dieser Partie, sondern die Höhepunkte aller Spiele aus der 1. und 2. Bundesliga.

Hertha BSC gegen Bayer Leverkusen: Anstoß, Austragungsort und Schiedsrichter

Die Partie wird parallel mit allen anderen Bundesliga-Spielen um 15.30 Uhr im Berliner Olympiastadion angepfiffen. Folgendes Schiedsrichtergespann wird das Spiel leiten:

  • Schiedsrichter: Marco Fritz
  • Assistenten: Dominik Schaal, Marcel Pelgrim
  • Vierter Offizieller: Sven Waschitzki
  • VAR: Guido Winkmann

Hertha BSC gegen Leverkusen: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Pal Dardai muss eventuell auf Lazaro und Stark verzichten, dafür könnte Kalou nach rechts wechseln und Dilrosun starten. Bei Bayer werden keine großen Änderungen erwartet.

  • Hertha: Kraft - Klünter, Lustenberger, Rekik, Plattenhardt - Skjelbred, Grujic - Lazaro, Duda, Kalou - Ibisevic
  • Leverkusen: Hradecky - Tah, S. Bender, Wendell - Baumgartlinger, Aranguiz - L. Bender, Havertz, Brandt, Volland - Alario

Hertha BSC: Pal Dardai gebührend verabschieden

Vor einigen Wochen wurde verkündet, dass Trainer Pal Dardai nach einer schwachen Rückrunde nach dieser Saison seinen Hut nehmen muss. Ein Nachfolger wurde noch nicht offiziell vorgestellt.

Es steht aber jetzt schon fest, dass Dardai nach einem Jahr Auszeit als Coach wieder zur Hertha zurückkehren wird und die U23 der Berliner übernimmt.

Momentan stehen die Berliner auf Tabellenplatz zehn, nach vorne ist nicht mehr viel möglich, nur Düsseldorf könnte die Hertha eventuell noch überholen. Immerhin: Die Hertha konnte die letzten beiden (bedeutungslosen) Spiele für sich entscheiden, steht damit bei acht Punkten aus vier Spielen.

  • Die Form von Hertha BSC in den letzten fünf Spielen:
SpieltagGegnerErgebnis
29TSG 1899 Hoffenheim (A)0:2
30Hannover 96 (H)0:0
31Eintracht Frankfurt (A)0:0
32VfB Stuttgart (H)3:1
33FC Augsburg (A)4:3

Bayer 04 Leverkusen: Champions League gegen Hertha klarmachen

Für die Werkself steht vor dieser Partie viel auf dem Spiel: Sowohl Julian Brandt, als auch Kai Havertz haben unter der Woche angedeutet, bei einer verpassten Champions-League-Qualifikation Leverkusen im Sommer zu verlassen und sich einem anderen europäischen Top-Klub anschließen zu wollen.

Das wäre für Bayer natürlich ein Super-GAU, der mit allen Mitteln verhindert werden muss. Leverkusen steht vor diesem Spieltag zwar auf Rang fünf, hat aber die vermeintlich einfachste Aufgabe aller drei CL-Anwärter.

Die Form spricht für Bayer: Aus den letzten fünf Spielen konnte Bayer 13 von 15 möglichen Punkten holen, verpasste aber beim 1:1 gegen Schalke die große Chance auf eine bessere Ausgangsposition.

  • Die Form von Bayer 04 Leverkusen in den letzten fünf Spielen
SpieltagGegnerErgebnis
29VfB Stuttgart (A)1:0
301. FC Nürnberg (H)2:0
31FC Augsburg (A)4:1
32Eintracht Frankfurt (H)6:1
33FC Schalke 04 (H)1:1

Bundesliga: Der 34. Spieltag im Überblick

Während Bayer nur zur Hertha muss, stehen Mönchengladbach und Frankfurt gegen Dortmund und Bayern vor Mammutaufgaben. Sowohl der BVB, als auch der FCB kämpfen noch um die Meisterschaft.

DatumUhrzeitHeimAuswärts
18.05.1915.30 UhrBayern MünchenEintracht Frankfurt
Schalke 04VfB Stuttgart
MönchengladbachBorussia Dortmund
Hertha BSCBayer Leverkusen
Werder BremenRB Leipzig
SC Freiburg1. FC Nürnberg
1. FSV Mainz 051899 Hoffenheim
VfL WolfsburgFC Augsburg
Fortuna DüsseldorfHannover 96

Bundesliga: Die Tabelle vor dem 34. Spieltag

Am Tabellenende ist dagegen schon alles entschieden: Hannover und Nürnberg steigen direkt ab, der VfB Stuttgart kämpft in der Relegation um den Klassenerhalt.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3383:315275
2.Borussia Dortmund3379:443573
3.RB Leipzig3362:273566
4.Borussia M'gladbach3355:401555
5.Bayer Leverkusen3364:511355
6.Eintracht Frankfurt3359:431654
7.Wolfsburg3354:49552
8.TSG Hoffenheim3368:482051
9.Werder Bremen3356:48850
10.Hertha BSC3348:52-443
11.Fortuna Düsseldorf3347:64-1741
12.1. FSV Mainz 053342:55-1340
13.SC Freiburg3341:60-1933
14.FC Augsburg3350:63-1332
15.Schalke 043337:55-1832
16.VfB Stuttgart3332:70-3827
17.Hannover 963330:69-3921
18.1. FC Nürnberg3325:63-3819
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung