Fussball

Nürnberg verpflichtet überraschend Palikuca als Sportvorstand

SID
Der 1. FC Nürnberg hat einen Nachfolger für den im Februar entlassenen Andreas Bornemann gefunden.

Der abstiegsbedrohte Bundesligist 1. FC Nürnberg hat überraschend Robert Palikuca als neuen Sportvorstand verpflichtet. Dies teilte der Tabellenvorletzte am Samstagabend kurz nach dem 1:1 beim VfB Stuttgart mit. Der 40-Jährige, bislang in Diensten von Fortuna Düsseldorf, tritt damit die Nachfolge des Mitte Februar von seinen Aufgaben entbundenen Andreas Bornemann an.

"Wir sind froh, mit Robert Palikuca einen jungen, ehrgeizigen Mann gefunden zu haben, der für sein Alter aber schon über viel Erfahrung im Profi-Fußball verfügt", sagte Nürnbergs Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Grethlein: "Wir haben die Kandidaten sorgfältig auf ihre Eignung geprüft, und Robert Palikuca hat uns bei allen Gesprächen mit seinen Fähigkeiten überzeugt."

Palikuca, der als Profi maximal in der 3. Liga gespielt hatte und in Düsseldorf als Manager Lizenzmannschaft für Scouting und Kaderplanung zuständig war, sagte: "Nach 13 Jahren bei Fortuna Düsseldorf möchte ich eine neue Herausforderung annehmen. Die Aufgabe bei einem Traditionsverein wie dem 1. FC Nürnberg ist sehr spannend und reizvoll."

Seit Bornemanns Abschied waren zahlreiche Kandidaten gehandelt worden. Markus Krösche, Sport-Geschäftsführer beim Zweitligisten SC Paderborn, hatte den Franken am Donnerstag eine Absage erteilt. Zuletzt war Weltenbummler Antoine Hey, ebenfalls Ex-Fortune, ins Spiel gebracht worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung