Fussball

Medien: Fortuna Düsseldorf droht Ausverkauf - sechs Leistungsträger vor Wechsel?

Von SPOX
Fortuna Düsseldorf hat den Klassenerhalt bereits geschafft, dem Verein drohen aber gleich mehrere Abgänge im Sommer.

Fortuna Düsseldorf drohen im kommenden Sommer offenbar zahlreiche personelle Abgänge. Wie die Sport Bild berichtet, gilt vor allem ein Verbleib von Shootingstar Dodi Lukebakio als unwahrscheinlich.

"Wir würden ihn gerne halten, aber die Chance ist sehr klein", sagte Fortuna-Coach Friedhelm Funkel zuletzt über einen möglichen Verbleib des 21-Jährigen, dessen Leihe vom FC Watford nach der aktuellen Saison ausläuft. Folglich gelten unter anderem RB Leipzig sowie der FC Schalke 04 als potentielle Abnehmer für den Angreifer, der für eine Ablösesumme in Höhe von rund 25 Millionen Euro vom Premier-League-Klub verpflichtet werden könnte.

Darüber hinaus soll auch ein Verkauf von Benito Raman im Raum stehen. Der 24-jährige Linksaußen ist vertraglich zwar noch bis 2022 an die Fortuna gebunden, liebäugelte zuletzt jedoch mit einem Wechsel in Richtung England: "Heute würde ich nur ein sehr großes Angebot in Betracht ziehen, aber im Moment ist Deutschland ideal. Obwohl die Premier League ein Traum bleibt", sagte Raman gegenüber der belgischen Tageszeitung Het Nieuwsblad.

Laut Sport Bild kämen demnach unter anderem der FC Arsenal und der FC Everton als mögliche Abnehmer infrage.

Neben Lukebakio auch weitere Leistungsträger vor Abgang

Einem Bericht der Bild zufolge scheint auch ein Abgang von Innenverteidiger Kaan Ayhan, der Düsseldorf im Sommer per Ausstiegsklausel für 2,5 Millionen Euro verlassen könnte, wahrscheinlich. Demnach soll sich der türkische Nationalspieler bereits mit einem Bundesliga-Klub über einen Transfer einig sein.

Des Weiteren wecken mit Kevin Stöger (AS Rom), Matthias Zimmermann (Anfragen aus der Premier League) und Jean Zimmer (Interesse aus Russland) drei weitere Fortuna-Profis offenbar Begehrlichkeiten im Ausland.

Düsseldorfs Trainer Funkel zeigte sich im Hinblick auf einen möglichen Ausverkauf in der anstehenden Transferperiode jedoch gelassen: "Ich habe keine Angst vor möglichen Abgängen im Sommer. Das ist normal, wenn eine Mannschaft eine starke Saison spielt", so der 65-Jährige.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung