Fussball

Roger Schmidt sagt dem FC Schalke 04 ab

Von SPOX
Roger Schmidt könnte nach Bayer Leverkusen auch den FC Schalke 04 trainieren.
© getty

Roger Schmidt von BJ Sinobo Guoan steht nicht für eine Tätigkeit beim FC Schalke 04 zur Verfügung. Zuvor hatte die Bild von angeblichen Verhandlungen zwischen dem Trainer und dem abgestürzten Vizemeister, der aktuell interimistisch von Huub Stevens und Mike Büskens betreut wird, berichtet.

"Ich habe hier in Peking Vertrag bis Ende des Jahres - und stehe gegenüber Mannschaft und Verein im Wort, den auch zu erfüllen", sagte Schmidt am Donnerstagmorgen der Bild. Angeblich besitzt er jedoch eine Ausstiegsklausel in Höhe von drei Millionen Euro.

Schmidt arbeitet seit Sommer 2017 für Sinobo Guoan und gewann in der vergangenen Saison den Pokal. Der Start in die aktuelle Spielzeit gelang mit mit drei Siegen am Stück (6:0 Tordifferenz).

Die Bundesliga kennt er aus seiner Zeit bei Bayer Leverkusen bestens. In 125 Spielen mit der Werkself verbuchte Schmidt einen Punkteschnitt von 1,70 pro Partie im Zeitraum zwischen Juli 2014 und der Entlassung im März 2017.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung