Niko Kovac beim FC Bayern: eine Chronologie der bisherigen Ereignisse

 
Niko Kovac ist seit dieser Saison Trainer des FC Bayern München und musste in der kurzen Zeit schon unzählige Höhen und Tiefen durchleben. Eine Chronologie der bisherigen Ereignisse.
© getty
Niko Kovac ist seit dieser Saison Trainer des FC Bayern München und musste in der kurzen Zeit schon unzählige Höhen und Tiefen durchleben. Eine Chronologie der bisherigen Ereignisse.
Niko Kovac wird als Nachfolger von Jupp Heynkes offiziell beim FC Bayern vorgestellt. Nach dem DFB-Pokalgewinn mit Frankfurt sind die Erwartungen an den 46-Jährigen groß. Kovac gibt sich bescheiden und verkündet nur, dass "ein paar Titel möglich sind".
© getty
Niko Kovac wird als Nachfolger von Jupp Heynkes offiziell beim FC Bayern vorgestellt. Nach dem DFB-Pokalgewinn mit Frankfurt sind die Erwartungen an den 46-Jährigen groß. Kovac gibt sich bescheiden und verkündet nur, dass "ein paar Titel möglich sind".
Der erste Titel lässt auch nicht lange auf sich warten, gerade mal ein paar Wochen nach Beginn seiner Amtszeit gewinnt Kovac den Supercup gegen seinen Ex-Klub Frankfurt mit 5:0. Kovac mahnt nach dem Spiel aber, das Ergebnis nicht überzubewerten.
© getty
Der erste Titel lässt auch nicht lange auf sich warten, gerade mal ein paar Wochen nach Beginn seiner Amtszeit gewinnt Kovac den Supercup gegen seinen Ex-Klub Frankfurt mit 5:0. Kovac mahnt nach dem Spiel aber, das Ergebnis nicht überzubewerten.
Der erste Härtetest kommt direkt zum Bundesliga-Auftakt, die Bayern meistern diesen aber souverän und schlagen die TSG 1899 Hoffenheim mit 3:1. Kovac sieht trotzdem noch Luft nach oben, ist nur "mit 60, 65 Minuten […] sehr zufrieden".
© getty
Der erste Härtetest kommt direkt zum Bundesliga-Auftakt, die Bayern meistern diesen aber souverän und schlagen die TSG 1899 Hoffenheim mit 3:1. Kovac sieht trotzdem noch Luft nach oben, ist nur "mit 60, 65 Minuten […] sehr zufrieden".
Kovac setzt auf Rotation, in den ersten vier Spielen beginnt Kovac mit vier unterschiedlichen Startaufstellungen. Das Konzept scheint zunächst aufzugehen, die Bayern gewinnen alle vier Partien und führen die Tabelle souverän an.
© getty
Kovac setzt auf Rotation, in den ersten vier Spielen beginnt Kovac mit vier unterschiedlichen Startaufstellungen. Das Konzept scheint zunächst aufzugehen, die Bayern gewinnen alle vier Partien und führen die Tabelle souverän an.
Dann allerdings kommen die Oktoberfest-Wochen, die den FC Bayern in eine dicke Krise rutschen lassen. Nach einem mageren 1:1 zum Oktoberfest-Auftakt gegen Augsburg folgen zwei blutleere Auftritte und verdiente Niederlagen in Berlin …
© getty
Dann allerdings kommen die Oktoberfest-Wochen, die den FC Bayern in eine dicke Krise rutschen lassen. Nach einem mageren 1:1 zum Oktoberfest-Auftakt gegen Augsburg folgen zwei blutleere Auftritte und verdiente Niederlagen in Berlin …
… und zuhause gegen Mönchengladbach. Die Borussia spielt den Rekordmeister beim 3:0 phasenweise an die Wand, der FCB rutscht auf Tabellenrang sechs ab. Uli Hoeneß steht aber trotzdem weiter hinter Kovac, "egal, was in den nächsten Wochen passieren wird".
© getty
… und zuhause gegen Mönchengladbach. Die Borussia spielt den Rekordmeister beim 3:0 phasenweise an die Wand, der FCB rutscht auf Tabellenrang sechs ab. Uli Hoeneß steht aber trotzdem weiter hinter Kovac, "egal, was in den nächsten Wochen passieren wird".
Allerdings scheint es in der Mannschaft erste Unruhen zu geben: Ein ESPN-Bericht behauptet, dass "mehrere ältere Profis" vor allem die Taktik des Trainers kritisieren und die Kompetenz des 46-Jährigen anzweifeln.
© getty
Allerdings scheint es in der Mannschaft erste Unruhen zu geben: Ein ESPN-Bericht behauptet, dass "mehrere ältere Profis" vor allem die Taktik des Trainers kritisieren und die Kompetenz des 46-Jährigen anzweifeln.
Der vorläufige Gipfel der Krise: die Wut-PK der Bayern-Bosse. Rummenigge, Hoeneß und Salihamidzic wettern gegen negative Berichterstattung der Presse, stellen sich aber geschlossen hinter ihren Coach. "Niko steht bei mir nicht infrage", sagt Salihamidzic.
© getty
Der vorläufige Gipfel der Krise: die Wut-PK der Bayern-Bosse. Rummenigge, Hoeneß und Salihamidzic wettern gegen negative Berichterstattung der Presse, stellen sich aber geschlossen hinter ihren Coach. "Niko steht bei mir nicht infrage", sagt Salihamidzic.
Gleichzeitig bleiben die erhofften Erfolgserlebnisse aber aus. Sowohl international wackelt der Rekordmeister in der Champions League gegen Amsterdam (1:1 zuhause), im Pokal gewinnt man nur mit 2:1 bei Regionalligist Rödinghausen.
© getty
Gleichzeitig bleiben die erhofften Erfolgserlebnisse aber aus. Sowohl international wackelt der Rekordmeister in der Champions League gegen Amsterdam (1:1 zuhause), im Pokal gewinnt man nur mit 2:1 bei Regionalligist Rödinghausen.
Das Klima ändert sich daraufhin auch in der Führungsetage. Nach dem 2:3 bei Borussia Dortmund folgt ein blamables 3:3 gegen Aufsteiger Düsseldorf trotz zweimaliger Zwei-Tore-Führung. Hoeneß möchte danach "alles beim FC Bayern hinterfragen".
© getty
Das Klima ändert sich daraufhin auch in der Führungsetage. Nach dem 2:3 bei Borussia Dortmund folgt ein blamables 3:3 gegen Aufsteiger Düsseldorf trotz zweimaliger Zwei-Tore-Führung. Hoeneß möchte danach "alles beim FC Bayern hinterfragen".
Der Rückstand auf Tabellenführer Dortmund beträgt Ende November schon satte neun Punkte, die Bayern stehen nach einem Drittel der Spielzeit nur auf Rang vier. Dementsprechend ändert Kovac die Taktik und schafft das Rotationsprinzip im Dezember ab
© getty
Der Rückstand auf Tabellenführer Dortmund beträgt Ende November schon satte neun Punkte, die Bayern stehen nach einem Drittel der Spielzeit nur auf Rang vier. Dementsprechend ändert Kovac die Taktik und schafft das Rotationsprinzip im Dezember ab
Das zeigt Wirkung: Gegen Benfica Lissabon gelingt den Bayern nach Hoeneß‘ deutlicher Ansage ein überlegener 5:1-Erfolg in der Champions League. "Ich hoffe, dass das ein Befreiungsschlag ist. Heute hat alles bei uns gepasst", sagte Kovac nach dem Spiel.
© getty
Das zeigt Wirkung: Gegen Benfica Lissabon gelingt den Bayern nach Hoeneß‘ deutlicher Ansage ein überlegener 5:1-Erfolg in der Champions League. "Ich hoffe, dass das ein Befreiungsschlag ist. Heute hat alles bei uns gepasst", sagte Kovac nach dem Spiel.
Die Mannschaft stellt sich nach mehreren klärenden Gesprächen öffentlich hinter ihren Trainer. Das zeigt Wirkung, die Bayern schießen sich im Dezember den Frust von der Seele, gewinnen alle fünf BL-Spiele mit einer Tordifferenz von 13:1 Toren ...
© getty
Die Mannschaft stellt sich nach mehreren klärenden Gesprächen öffentlich hinter ihren Trainer. Das zeigt Wirkung, die Bayern schießen sich im Dezember den Frust von der Seele, gewinnen alle fünf BL-Spiele mit einer Tordifferenz von 13:1 Toren ...
… und beenden die Hinrunde schließlich hinter dem BVB auf Rang zwei. "Niko und die Mannschaft sind wieder eine Einheit", urteilte Vorstandschef Rummenigge nach dem 3:0-Erfolg gegen Frankfurt kurz vor der Winterpause.
© getty
… und beenden die Hinrunde schließlich hinter dem BVB auf Rang zwei. "Niko und die Mannschaft sind wieder eine Einheit", urteilte Vorstandschef Rummenigge nach dem 3:0-Erfolg gegen Frankfurt kurz vor der Winterpause.
Auch international sind die Bayern wieder auf Kurs, stehen als Gruppensieger im Achtelfinale der Champions League, wo man im neuen Jahr auf den FC Liverpool trifft. Kovac gibt sich nach der Auslosung "sehr zuversichtlich, dass wir weiterkommen".
© getty
Auch international sind die Bayern wieder auf Kurs, stehen als Gruppensieger im Achtelfinale der Champions League, wo man im neuen Jahr auf den FC Liverpool trifft. Kovac gibt sich nach der Auslosung "sehr zuversichtlich, dass wir weiterkommen".
Die Winterpause verläuft für die Bayern reibungslos, das Trainingslager in Doha übersteht man ohne größere Verletzungen. Kovac sagt vor dem Rückrundenstart, dass "wichtigen Schlüsse" gezogen wurden.
© getty
Die Winterpause verläuft für die Bayern reibungslos, das Trainingslager in Doha übersteht man ohne größere Verletzungen. Kovac sagt vor dem Rückrundenstart, dass "wichtigen Schlüsse" gezogen wurden.
Der Erfolgslauf wird nach zunächst zwei Erfolgen gegen Hoffenheim und Stuttgart jedoch jäh gestoppt. Gegen Leverkusen (1:3) präsentiert sich Bayerns Defensive laut Kovac "fahrlässig", der Rückstand auf den BVB wächst wieder auf sieben Punkte an.
© getty
Der Erfolgslauf wird nach zunächst zwei Erfolgen gegen Hoffenheim und Stuttgart jedoch jäh gestoppt. Gegen Leverkusen (1:3) präsentiert sich Bayerns Defensive laut Kovac "fahrlässig", der Rückstand auf den BVB wächst wieder auf sieben Punkte an.
Unterdessen entscheidet sich Bundestrainer Löw dazu, das Bayern-Trio Müller, Hummels und Boateng zukünftig nicht mehr für die Nationalmannschaft zu nominieren. Kovac kritisiert die Endgültigkeit der Entscheidung und stellt sich hinter seine Spieler.
© getty
Unterdessen entscheidet sich Bundestrainer Löw dazu, das Bayern-Trio Müller, Hummels und Boateng zukünftig nicht mehr für die Nationalmannschaft zu nominieren. Kovac kritisiert die Endgültigkeit der Entscheidung und stellt sich hinter seine Spieler.
Die scheinen von der Kontroverse angestachelt worden zu sein, die Bayern spielen sich in einen Rausch und übernehmen nach sechs Siegen in Folge durch ein 6:0 gegen Wolfsburg erstmals seit knapp vier Monaten wieder die Tabellenführung.
© getty
Die scheinen von der Kontroverse angestachelt worden zu sein, die Bayern spielen sich in einen Rausch und übernehmen nach sechs Siegen in Folge durch ein 6:0 gegen Wolfsburg erstmals seit knapp vier Monaten wieder die Tabellenführung.
Trotzdem stottert der Münchner Motor in Pokalwettbewerben gewaltig. Die Europapokal-Träume der Münchner werden von Liverpool früh beendet. Im Hinspiel zeigen die Bayern an der Anfield Road eine souveräne Leistung und erkämpfen sich ein 0:0 …
© getty
Trotzdem stottert der Münchner Motor in Pokalwettbewerben gewaltig. Die Europapokal-Träume der Münchner werden von Liverpool früh beendet. Im Hinspiel zeigen die Bayern an der Anfield Road eine souveräne Leistung und erkämpfen sich ein 0:0 …
… zuhause folgt aber ein mutloser Auftritt gegen die Briten, am Ende steht ein 1:3 und das Aus im Achtelfinale. Kovac findet danach deutliche Worte und resümiert, dass man in dieser Saison nicht mit den englischen Top-Vereinen mithalten könne.
© getty
… zuhause folgt aber ein mutloser Auftritt gegen die Briten, am Ende steht ein 1:3 und das Aus im Achtelfinale. Kovac findet danach deutliche Worte und resümiert, dass man in dieser Saison nicht mit den englischen Top-Vereinen mithalten könne.
Im DFB-Pokal zittern sich die Bayern von Runde zu Runde: Nach einem 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen Hertha BSC folgt das Beinahe-Aus im Viertelfinale gegen den Zweitligist Heidenheim.
© getty
Im DFB-Pokal zittern sich die Bayern von Runde zu Runde: Nach einem 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen Hertha BSC folgt das Beinahe-Aus im Viertelfinale gegen den Zweitligist Heidenheim.
In einem irren Spiel verschenken die Bayern vor heimischer Kulisse einen Zwei-Tore-Vorsprung und retten am Ende ein 5:4 über die Zeit. "Du kannst nicht vier Gegentreffer kassieren. Bei allem Respekt vor Heidenheim: Das geht nicht", sagt Kovac danach.
© getty
In einem irren Spiel verschenken die Bayern vor heimischer Kulisse einen Zwei-Tore-Vorsprung und retten am Ende ein 5:4 über die Zeit. "Du kannst nicht vier Gegentreffer kassieren. Bei allem Respekt vor Heidenheim: Das geht nicht", sagt Kovac danach.
Der vermeintliche Brustlöser dann am Samstag: München schießt den BVB im Spitzenspiel mit 5:0 aus der Arena. Danach platzt aber Kovac der Kragen, als er nach einer Party von Jerome Boateng am selben Abend befragt wurde.
© getty
Der vermeintliche Brustlöser dann am Samstag: München schießt den BVB im Spitzenspiel mit 5:0 aus der Arena. Danach platzt aber Kovac der Kragen, als er nach einer Party von Jerome Boateng am selben Abend befragt wurde.
"Lasst doch die Leute das machen, was sie gerne möchten. Wir spielen Fußball, aber es geht nur noch um Nebensächlichkeiten […]. Wir müssen mal wieder klarkommen mit unserem Leben. Das ist nicht in Ordnung, was hier abgeht", sagte Kovac.
© getty
"Lasst doch die Leute das machen, was sie gerne möchten. Wir spielen Fußball, aber es geht nur noch um Nebensächlichkeiten […]. Wir müssen mal wieder klarkommen mit unserem Leben. Das ist nicht in Ordnung, was hier abgeht", sagte Kovac.
Trotz Wutrede: München steht sechs Spieltage vor Schluss wieder an der Tabellenspitze, der Vorsprung auf den BVB beträgt aber nur einen Punkt. Rummenigge möchte Kovac dennoch keine Jobgarantie aussprechen: "Jeder muss beim FC Bayern liefern."
© getty
Trotz Wutrede: München steht sechs Spieltage vor Schluss wieder an der Tabellenspitze, der Vorsprung auf den BVB beträgt aber nur einen Punkt. Rummenigge möchte Kovac dennoch keine Jobgarantie aussprechen: "Jeder muss beim FC Bayern liefern."
Der Druck auf Kovac dürfte deshalb nicht gerade abnehmen. Hoeneß findet: "In so einem Spannungsfeld, wie unser Trainer in den letzten Wochen gelebt hat, kann man auf Dauer nicht vernünftig arbeiten." Jetzt stehen die entscheidenden Wochen an.
© getty
Der Druck auf Kovac dürfte deshalb nicht gerade abnehmen. Hoeneß findet: "In so einem Spannungsfeld, wie unser Trainer in den letzten Wochen gelebt hat, kann man auf Dauer nicht vernünftig arbeiten." Jetzt stehen die entscheidenden Wochen an.
1 / 1
Werbung
Werbung