Ausschreitungen nach Revierderby: BVB- und Schalke-Fans wollen gegnerischen Block stürmen

 
Nach dem 4:2-Sieg des FC Schalke 04 im Signal-Iduna Park kam es zu Ausschreitungen auf den Rängen.
© getty
Nach dem 4:2-Sieg des FC Schalke 04 im Signal-Iduna Park kam es zu Ausschreitungen auf den Rängen.
Zunächst versuchten BVB-Fans, den Gästeblock der Gelsenkirchener zu stürmen. Die Polizei setzte Pfefferspray und Knüppel ein.
© getty
Zunächst versuchten BVB-Fans, den Gästeblock der Gelsenkirchener zu stürmen. Die Polizei setzte Pfefferspray und Knüppel ein.
Auch die Schalker versuchten ihren Block zu verlassen. Einige schafften das sogar. Manch ein Dortmund-Fan nahm das Treiben gelassen zur Kenntnis.
© getty
Auch die Schalker versuchten ihren Block zu verlassen. Einige schafften das sogar. Manch ein Dortmund-Fan nahm das Treiben gelassen zur Kenntnis.
Da bleibt nur ein Wort: Chaoten.
© getty
Da bleibt nur ein Wort: Chaoten.
Die Dortmunder Polizei bekam die Lage schließlich in den Griff und teilte später via Twitter mit: "Bei aller Emotionalität nach diesem Spiel - bitte bewahren Sie Ruhe!"
© getty
Die Dortmunder Polizei bekam die Lage schließlich in den Griff und teilte später via Twitter mit: "Bei aller Emotionalität nach diesem Spiel - bitte bewahren Sie Ruhe!"
Während der Partie kam es offenbar zu einem Angriff aufs Vereinsheim der Schalke-Ultras, "Hugos". "Es sind Fahrzeuge vorgefahren, Personen sind ausgestiegen und es wurden Scheiben eingeschlagen", bestätigte ein Polizeisprecher dem Westen.
© getty
Während der Partie kam es offenbar zu einem Angriff aufs Vereinsheim der Schalke-Ultras, "Hugos". "Es sind Fahrzeuge vorgefahren, Personen sind ausgestiegen und es wurden Scheiben eingeschlagen", bestätigte ein Polizeisprecher dem Westen.
Auch die Schalker Fans benahmen sich während des Spiels daneben. Sancho wurde von einem Wurfgegenstand am Kopf getroffen.
© getty
Auch die Schalker Fans benahmen sich während des Spiels daneben. Sancho wurde von einem Wurfgegenstand am Kopf getroffen.
Zudem war ein Plakat mit der geschmacklosen Aufschrift "Immer noch 'ne Bombenidee. Freiheit für Sergej W." zu sehen.
© getty
Zudem war ein Plakat mit der geschmacklosen Aufschrift "Immer noch 'ne Bombenidee. Freiheit für Sergej W." zu sehen.
Schon vor dem Derby waren die Schalker Anhänger negativ aufgefallen. Sie hatten sich "nicht an die Anweisungen des Ordnerdienstes gehalten", teilte die Dortmunder Polizei via Twitter mit.
© getty
Schon vor dem Derby waren die Schalker Anhänger negativ aufgefallen. Sie hatten sich "nicht an die Anweisungen des Ordnerdienstes gehalten", teilte die Dortmunder Polizei via Twitter mit.
Der Einlass in den Gästebereich verzögerte sich in der Folge einige Minuten.
© getty
Der Einlass in den Gästebereich verzögerte sich in der Folge einige Minuten.
1 / 1
Werbung
Werbung