Fussball

Bundesliga: Timo Werner will "eher nicht" bei RB Leipzig verlängern

Von SPOX
Timo Werner hat bei RB Leipzig noch Vertrag bis 2020.

Timo Werners Abschied von RB Leipzig nimmt konkretere Formen an. Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff bestätigte am Rande des Ligaspiels gegen den VfL Wolfsburg (2:0) bei Sky, dass der Nationalspieler kein Interesse an einer Vertragsverlängerung habe.

"Wir wollen bekanntermaßen mit ihm verlängern. Aber er hat uns signalisiert, dass er eher nicht verlängern möchte", sagte Mintzlaff in der Halbzeitpause. Werners Vertrag in Leipzig läuft 2020 aus.

Bisher hatten sich die Verantwortlichen von RB Leipzig immer positiv über eine mögliche Einigung mit Werner geäußert. Trainer Ralf Rangnick hatte vor wenigen Tagen bestätigt, dass man Werner ein neues, unterschriftsreifes Angebot vorgelegt habe. Der Klub will den 23-Jährigen entweder langfristig halten oder ihn im Sommer verkaufen, um noch eine Ablösesumme zu kassieren.

Rangnick zeigte sich am Samstagabend genervt von den Fragen zu Werner. "Ich weiß nichts von einem neuen Stand. Es für mich momentan auch nicht von ganz großer Bedeutung", erklärte er. "Ich kann nicht in die Glaskugel schauen. Mich interessiert momentan nicht, was in sechs, sieben Wochen mit seinem Vertrag passiert."

Werner mit Bayern einig? Leipzig dementierte

Sollte Werner gehen, ist der FC Bayern München Favorit auf eine Verpflichtung. Laut Sport Bild soll sich der Berater des Angreifers, Karlheinz Förster, mit dem Rekordmeister bereits geeinigt haben. Das wurde von RB jedoch dementiert. Weiteren internationalen Topklubs wird ebenfalls Interesse nachgesagt.

Nach Saisonende wolle man sich mit Werner noch einmal zusammensetzen, sagte Mintzlaff: "Wir müssen dann sehen, was das Richtige für uns ist und für Timo."

Mit bislang 14 Bundesligatoren in dieser Saison steht Werner auf Rang sieben der Torjägerliste. Gegen Wolfsburg erzielte er den Treffer zum 2:0-Endstand.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung