Fussball

FC Schalke 04 - News und Gerüchte: S04-Fans mit geschmacklosem Plakat bei Derby gegen BVB

Von SPOX
Fans des FC Schalke 04 fielen beim Revierderby negativ aus.

Fans des FC Schalke 04 sind beim Revierderby gegen den BVB mit einem geschmacklosen Plakat negativ aufgefallen. Außerdem: Schalke ist für die neue Saison auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer. Weil es bei Roger Schmidt ein Problem gibt, werden drei andere Kandidaten diskutiert.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FC Schalke 04.

Schalke-Fans im Revierderby mit geschmacklosem Attentat-Plakat

Einige Schalker Fans haben sich im Rahmen des Revierderbys gegen den BVB völlig danebenbenommen. Der Tiefpunkt: Ein Plakat mit der Aufschrift: "Immer noch 'ne Bombenidee, Freiheit für Sergej W."

Sergej W. war verantwortlich für den Bombenanschlag auf den BVB-Bus vor einem Champions-League-Spiel gegen Monaco im April 2017. Sergej W. wurde wegen 29-fachen Mordversuchs zu 14 Jahren Haft verurteilt.

Der ehemalige Dortmunder Marc Bartra reagierte via Twitter auf die Aktion der Schalker: "Unerträglich, inakzeptabel und traurig. Ich hoffe, dass die zuständige Behörde angesichts dieser Tatsache geeignete Maßnahmen ergreifen wird. Die Rivalität im Fußball ist eine Sache, die Forderung nach Freiheit für Jemanden, der mit dem Leben von 28 Menschen spielt, ist eine andere."

Auch Schalke 04 verurteilte das Plakat. "Wir sind fassungslos über diese Geschmacklosigkeit und haben uns entsprechend bei der Geschäftsführung des BVB entschuldigt. Zu einem Revierderby gehört Rivalität, aber ebenso Respekt. Wir erwarten, dass solche unwürdigen Verbalattacken künftig unterbleiben. Sie haben keinen Platz beim FC Schalke 04", hieß es in einer Mitteilung der Königsblauen. "Zur Erinnerung: Bei dieser Aktion handelte es sich um einen feigen Mordanschlag auf Menschen, bei dem es nur dank vieler Schutzengel keine Toten gab", ließ der Schalker Vorstand verlauten.

Probleme mit Fans von S04 vor dem Revierderby

Schon zuvor waren die Schalker Anhänger negativ aufgefallen. Sie hatten sich "nicht an die Anweisungen des Ordnerdienstes gehalten", teilte die Dortmunder Polizei via Twitter mit. Der Einlass in den Gästebereich verzögerte sich in der Folge einige Minuten.

Auch während des Spiels riss das Fehlverhalten der Schalke-Fans nicht ab: Nach dem Führungstreffer der Dortmunder wurde Tor-Vorbereiter Jadon Sancho in der Jubeltraube von einem Wurfgegenstand aus dem S04-Block am Kopf getroffen. Der Dortmunder wurde daraufhin am rechte Auge behandelt.

FC Schalke 04 auf Trainersuche: Schmidt wohl Wunschkandidat

Der FC Schalke 04 sucht einen neuen Trainer und gemäß eines Berichts der Bild gibt es aktuell vier Kandidaten auf das Amt, das bis zum Saisonende Interimscoach Huub Stevens ausübt. "Geheim-Verhandlungen" sollen nun in ihre entscheidende Phase gehen.

In dem Bericht heißt es, Wunschkandidat der Schalker Verantwortlichen sei der ehemalige Bayer-Trainer Roger Schmidt. Dieser steht allerdings noch in der Chinese Super League bei Beijing Guoan unter Vertrag und könnte erst im Januar 2020 anheuern.

Drei andere Namen, die auf Schalke gehandelt werden und die auch im Sommer verfügbar wären, sind die von Bruno Labbadia (bis Saisonende beim VfL Wolfsburg), Dieter Hecking (bis zum Saisonende bei Borussia Mönchengladbach) und David Wagner, der zuletzt Huddersfield Town trainierte. Für Noch-Wolfsburg-Trainer Labbadia soll es dabei allerdings keine Mehrheit bei den S04-Bossen geben.

Die Knappen hatten vor wenigen Wochen Domenico Tedesco entlassen. Huub Stevens betreut die Mannschaft nun bis zum Saisonende, zu neuen Spielzeit soll auf jeden Fall ein neuer Trainer übernehmen.

FC Schalke 04: Eigengewächs Ahmed Kutucu vor Derby-Einstand

Ahmed Kutucu könnte beim FC Schalke 04 am Samstag gegen Borussia Dortmund (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) seinen Derby-Einstand geben. Der 19 Jahre alte Stürmer, der in der Schalker Knappenschmiede groß geworden ist, kehrt nach seiner selbst angestrebten Versetzung in die U23 in den Profikader der Königsblauen zurück und darf sich berechtigte Hoffnungen auf einen Einsatz in der Startelf machen.

"Ich halte niemanden zurück, ob 19 Jahre alt oder 30", sagte Schalke-Trainer Huub Stevens, der Kutucu und auch Cedric Teuchert (ebenfalls auf eigenen Wunsch zuletzt bei der U23) ein "Kompliment" für ihre Entscheidung aussprach. "Du musst als Trainer vorsichtig sein, damit du den Jungen nicht vor die Wand jagst", sagte Stevens mit Blick auf den Abiturstress des Schülers Kutucu. Hier geht es zu den voraussichtlichen Aufstellungen des BVB und Schalke 04 vor dem Derby.

FC Schalke 04 im Derby gegen den BVB heute live in der ARD

Das Revierderby wird ausnahmsweise auch im Free-TV übertragen, denn Sky und die ARD haben sich auf eine "einmalige" Kooperation geeinigt. Die ARD bietet neben der Übertragung im TV auch einen Livestream im Internet an, hier geht's zum kostenlosen Livestream.

FC Schalke 04 im Abstiegskampf: Sechs Punkte Vorsprung auf Platz 16

PlatzMannschaftSpieleTorverhältnisDiff.Punkte
13.SC Freiburg3039:54-1532
14.FC Augsburg3147:59-1231
15.Schalke 043032:52-2027
16.VfB Stuttgart3027:67-4021
17.1. FC Nürnberg3024:56-3218
18.Hannover 963025:66-4115
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung