Fussball

BVB - News und Gerüchte: Marco Reus glaubt an Karriereende in Dortmund

Von Ben Barthmann
Marco Reus von Borussia Dortmund wurde kürzlich Vater eines Mädchens.

Marco Reurs kann sich ein Karriereende bei Borussia Dortmund vorstellen. Mario Götze bringt seine Erfahrungen vom FC Bayern München beim BVB ein. Andre Schürrle steht vor der Rückkehr.

Hier gibt's alle News und Gerüchte zum BVB.

BVB, News: Marco Reus kann sich Karriereende in Dortmund vorstellen

Marco Reus kann sich ein Karriereende bei Borussia Dortmund vorstellen. "Man weiß nie, was die Zukunft bringt, aber ich habe ja noch lange Vertrag, von daher spricht nichts dagegen", sagte der Kapitän bei Sky. Sein Arbeitspapier ist aktuell bis 2023 datiert. Auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sprach kürzlich von langfristigen Plänen mit dem BVB-Kapitän.

Reus ist sehr zufrieden in Dortmund: "Es war immer ein Traum in diesem Stadion zu spielen vor diesen Fans, Erfolge zu feiern und Spiele zu gewinnen. Und gemeinsam nach dem Spiel mit den Fans zu feiern und zu jubeln." Der 29-Jährige würde diese Momente regelrecht "aufsaugen" und will das Gefühl noch "lange, lange Zeit miterleben".

2012 wechselte er von Borussia Mönchengladbach zurück nach Dortmund, wo er bereits in der Jugend spielte. Ein Wechsel zum FC Bayern München scheiterte damals. Der SportBild zufolge lag das nicht zuletzt am Veto der damaligen Münchener Platzhirsche Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger, die bei Reus das "Sieger-Gen" vermissten.

BVB, News: Mario Götze profitiert von Zeit beim FC Bayern

Mario Götze hat im Interview mit der SportBild angegeben, heute von seiner Zeit beim FC Bayern München zu profitieren. "Ich habe drei Meisterschaften gewonnen, zweimal den DFB-Pokal und bin zu der Zeit mit der Nationalmannschaft Weltmeister geworden. Das war nicht ganz so schlecht", ordnete Götze ein.

Insbesondere nannte der Offensivspieler Pep Guardiola als wichtigen Faktor: "Von ihm habe ich unheimlich viel gelernt - nicht nur über Fußball, sondern auch über mich, meine Persönlichkeit und meine Entwicklung." Ex-BVB-Co-Trainer Jörg Heinrich hatte den Münchner zuletzt vorgeworfen, Götze "fast kaputt" gemacht zu haben - das dementiert der Spieler: "Kaputt gegangen bin ich in München nicht wirklich."

Mit Lucien Favre konnte sich der Dortmunder inzwischen aber auch arrangieren. Zum Start wurde Götze kaum berücksichtigt, inzwischen hat er seine Rolle gefunden: "Der Trainer hat ein sehr gutes Gespür dafür, wie er die Stärken von Spielern in seine Spielidee einbringen kann."

Die nächsten fünf Spiele von Borussia Dortmund im Überblick

GegnerWettbewerbDatumUhrzeit
FC Bayern (A)BundesligaSamstag, 6. April18.30 Uhr
Mainz 05 (H)BundesligaSamstag, 13. April18.30 Uhr
SC Freiburg (A)BundesligaSonntag, 21. April15.30 Uhr
Schalke 04 (H)BundesligaSamstag, 27. April15.30 Uhr
Werder Bremen (A)BundesligaSamstag, 4. Mai15.30 Uhr

BVB, News: Fulham-Leihgabe Andre Schürrle kehrt zum BVB zurück

Andre Schürrle wird im Sommer zu Borussia Dortmund zurückkehren, nachdem der FC Fulham am Dienstagabend mit 1:4 gegen den FC Watford verlor und damit den Abstieg besiegelte. "Meine Ausleihe würde beim Abstieg enden. Der Vertrag in Dortmund würde wieder aktiv", hatte Schürrle dem kicker mitgeteilt.

Ob der Flügelspieler allerdings auch wirklich beim BVB spielen wird, ist aktuell noch unbekannt. Der Vertrag Schürrles in Dortmund ist bis 2021 angesetzt. Schürrle selbst hat sich allerdings noch keine Ziele gesetzt. "Das ist noch zu weit weg. Meine ganze Konzentration gilt der Aufgabe hier", sagte er vor dem feststehenden Abstieg.

Der ehemalige deutsche Nationalspieler führte im gleichen Interview an, sich in England sehr wohl zu fühlen und die viele Spielzeit zu genießen. Auch die Wertschätzung der Fans habe ihm ein gutes Gefühl gegeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung