Fussball

BVB - News und Gerüchte: Michael Zorc wünscht mehr Zurückhaltung bei Youssoufa Moukoko

Von Ben Barthmann
Youssoufa Moukoko dreht wohl sein erste Werbevideo für Nike.

Youssoufa Moukoko ist offenbar mit Mario Götze in einem neuen Nike-Spot zu sehen. BVB-Sportdirektor Michael Zorc wünscht sich mehr Zurückhaltung im Umgang mit dem Nachwuchstalent. Borussia Dortmund soll an Jerome Roussillon interessiert sein. Hier gibt's die wichtigsten News und Gerüchte zum BVB.

BVB, Gerücht: Nachwuchstalent Yousoufa Moukoko in neuem Nike-Werbespot?

Youssoufa Moukoko aus der U17 von Borussia Dortmund hat offenbar seinen ersten Werbedreh abgelegt. Der 14-Jährige soll Informationen der Bild zufolge gemeinsam mit Mario Götze sowie dem Leverkusen-Duo Kai Havertz und Julian Brandt einen Spot für US-Ausrüster Nike gedreht haben.

Nachdem kürzlich vermeldet wurde, dass Moukoko einen Vertrag über zehn Millionen Euro mit dem Unternehmen unterschrieben hat, scheint es nun so, als ob Nike den jungen Stürmer zu einer Werbefigur aufbauen wolle. Weitere Foto-Kampagnen sollen bereits geplant worden sein.

Darüber hinaus berichtet die Bild, dass Moukoko bereits im kommenden Jahr in die U19 der Dortmunder aufrücken könnte. In der Junioren-Bundesliga würde die Herausforderung nochmals anwachsen. Schon jetzt spielt der Kameruner gegen deutlich ältere Gegner. "Wir haben vor, ihn auch bei den Älteren mitspielen zu lassen, aber er ist noch sehr jung. Wir wollen ihn nicht zu früh ins Feuer werfen", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc auf der Pressekonferenz der Borussia am Donnerstag.

BVB, News: Michael Zorc fordert Zurückhaltung bei Moukoko

Sportdirektor Zorc ist vom Wirbel um das Dortmunder Nachwuchstaltent alles andere als begeistert. "Das ein oder andere Medium sorgt dafür, dass er immer wieder in den Schlagzeilen ist. Ich persönlich finde das nicht gut. Wir halten es beim BVB so, dass wir uns zu diesem Thema in der Öffentlichkeit zurückhalten", wird Zorc von der Süddeutschen Zeitung zitiert.

"Wir sind nicht verantwortlich für die Handlungen der Ausstattungsfirmen", fügte er hinzu, stellte aber klar: "Wir haben kein Problem damit, dass er einen so hochdotierten Vertrag unterschrieben hat."

Borussia Dortmund: Das Restprogramm im Titelrennen

DatumUhrzeitWettbewerbHeimGast
13.04.18.30 UhrBundesligaBorussia DortmundFSV Mainz
21.04.15.30 UhrBundesligaSC FreiburgBorussia Dortmund
27.04.15.30 UhrBundesligaBorussia DortmundSchalke 04
04.05.18.30 UhrBundesligaWerder BremenBorussia Dortmund
11.05.15.30 UhrBundesligaBorussia DortmundFortuna Düsseldorf
18.05.15.30 UhrBundesligaMönchengladbachBorussia Dortmund

BVB, Gerücht: Interesse an Jerome Roussillon vom VfL Wolfsburg?

Borussia Dortmund ist laut kicker an Jerome Roussillon vom VfL Wolfsburg interessiert. Der 26-jährige Franzose könnte demnach eine weitere Option auf der Suche nach einem Linksverteidiger sein. Zuletzt wurde Filipe Luis von Atletico Madrid gehandelt, der im Sommer ablösefrei zu haben wäre.

Roussillon kam im vergangenen Sommer nach Wolfsburg und besitzt einen Vertrag bis 2022 bei. Er kann auf der gesamten linken Seite eingesetzt werden und stellte sein offensives Können im Laufe der Saison mit drei Toren und fünf Vorlagen bereits unter Beweis.

Der Spieler selbst wollte zuletzt kein Treuebekenntnis zu Wolfsburg abgeben: "Wenn wir in der Europa League dabei sind, dann ist die Chance groß, dass ich bleibe. Ich kann nichts versprechen."

BVB, aktuell: Favre deutet Saison-Aus von Piszczek an

"Bayern war Samstag, heute ist Donnerstag. Wir müssen einfach weiter nach vorne schauen, es geht einfach weiter. Jetzt kommt Mainz und Bayern liegt hinter uns", sagte Lucien Favre am Donnerstag auf der Pressekonferenz.

Im Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 (Sa., 18.30 Uhr im LIVETICKER) fehlen wird Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek. "Er wird sicher nicht spielen können. Er hat eine Verletzung am Fuß. Wir wissen noch nicht, ober diese Saison noch einmal spielen wird", teilte Favre mit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung